Gute Beute gemacht
Weiße Spinne leuchtet auf der Verbene

Eine Veränderliche Krabbenspinne? Wenn ja, hat sie die Farbe Violett offenbar nicht im Programm.
3Bilder
  • Eine Veränderliche Krabbenspinne? Wenn ja, hat sie die Farbe Violett offenbar nicht im Programm.
  • Foto: Sabine Pfeffer
  • hochgeladen von Sabine Pfeffer

Ein weißer Fleck fiel mir schon von weitem auf. Er war auf der Blüte der Verbena bonariensis in meinem Garten. Eine Spinne - von zwei rostbraunen Streifen an den Seiten abgesehen ist sie leuchtend weiß. Eine Biene, die tot in der Nähe hing, sah schon ziemlich ausgelutscht aus, eine weitere noch frisch, aber auch nicht mehr lebendig.

Nach ein wenig Recherche vermute ich, dass es sich um die Veränderliche Krabbenspinne (Misumena vatia) handelt, und zwar um ein Weibchen, denn die Männchen sind winzig.

Sollte ich richtig liegen, kann diese Art ihre Farbe verändern. Sie passt sie der Blütenfarbe an und macht sich so quasi unsichtbar: mal weiß, mal gelb, mal grün. Zugleich kann sie sich den Bau größerer Netze ersparen, denn das Opfer wird überfallartig erbeutet.

In diesem Fall hatten die Opfer allerdings, das muss man der Spinne lassen, eine faire Chance, denn offenbar gehört Violett nicht zu den Farben, welche die Achtbeinige annehmen kann.
Vielleicht aber hat sie dasselbe getan wie beim Näherkommen der Kamera: Sie versteckte sich schnell auf der jeweils anderen Seite der Doldenblüten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen