"Zeitschriftenwerber haben nichts mit der Evangelischen Kirche zu tun"

Bevor man an der Haustür seine Unterschrift unter ein Zeitschriftenabonnement setzt, sollte man das Angebot genau prüfen.
  • Bevor man an der Haustür seine Unterschrift unter ein Zeitschriftenabonnement setzt, sollte man das Angebot genau prüfen.
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

Nachfragen aus dem Südostviertel beim Kirchenkreis Essen lassen darauf schließen, dass dort und möglicherweise auch in anderen Stadtteilen zurzeit an Haustüren für die Zeitschrift „Christliche Woche“ geworben wird.

Der Kirchenkreis macht deutlich, dass die Werbung für dieses Wochenblatt nicht in seinem Auftrag oder mit seiner Zustimmung erfolgt und auch nichts mit den Evangelischen Kirchengemeinden in Essen, der rheinischen Landeskirche oder der Evangelischen Kirche in Deutschland zu tun hat.

Die „Christliche Woche“ erscheint im Verlag Liborius, der sich auf seiner Homepage als „katholisches Medienunternehmen“ bezeichnet (liborius.de), erläutert Stefan Koppelmann,
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeitbeim Kirchenkreis Essen. Liborius bewerbe die „Christliche Woche“ als Zeitung, die „ökumenisch Engagierten Neuigkeiten aus evangelischer und katholischer Kirche sowie spannende Reportagen und informative Berichte bietet“.
Umso wichtiger sei es dem Kirchenkreis Essen darauf hinzuweisen, dass er keinerlei organisatorische Verbindung zu dieser Zeitschrift hat.

Der Kirchenkreis empfiehlt, bei Haustürgeschäften grundsätzlich große Vorsicht walten zu lassen. Liborius räume Neuabonnenten ein 14tägiges schriftliches Widerrufsrecht ein (per Brief, Fax oder E-Mail). Informationen dazu stünden im Internet auf der Seite liborius.de/widerruf; auch die Essener Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW informiere gern unter Telefon 0201 649574.

Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen