Fortuna Bredeney - Sieg in der 2. Runde des Ü32-Stadtpokals
Bredeney gewinnt in Altenessen

14Bilder

Wie so oft in den letzten Jahren bescherte auch in diesem Jahr ein Freilos der Altherrenmannschaft von Fortuna Bredeney den Einzug in die zweite Runde des Essener Ü32-Stadtpokals 2019. Nicht weniger Fortune brauchten die Oldies aus Bredeney aber auch, um die dritte Runde zu erreichen: gegen den Ballspielverein Altenessen 06 konnten sich die Senioren erst im Elfmeterschießen durchsetzen.

Am Kaiserpark in Altenessen war das Team von Oliver Thamm und Ramon Wirsching in den regulären 80 Minuten zwar zunächst optisch das überlege Team, musste dann aber einem doppeltem Rückstand hinterlaufen. In der 10. Minute ließ der von den kleinen Toren aus der Ü40-Niederrheinliga verwöhnte Torwart Andreas Wiemers einen Ball passieren, den er sicher im Aus wähnte. Das war auch der einzige Torschuss der Gastgeber, bis Teamcoach Oliver Thamm zu Beginn der zweiten Hälfte (44. Minute) einen Altenessener im Strafraum foulte. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Hausherr souverän.

Bei widrigem Wetter – das Spiel wurde zwei Mal wegen Hagel unterbrochen – gab die Bredeneyer Elf jedoch nicht auf. In der 55. Minute konnte man durch einen satten Schuss aus 18 Metern Torentfernung auf 2:1 verkürzen. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Oldies von der Meisenburg bereits zahlreiche Chancen herausgearbeitet, so dass dann auch der Ausgleich von Ramon Wirsching in der 65. Minute hochverdient war.

Mit 2:2 ging es also in die Verlängerung. In dieser entwickelte sich das Spiel dann zu einem echten Pokalfight. Denn Bredeney verlor den roten Faden und ließ einige Chancen für die Hausherren zu. Doch die Defensive um Björn Krause und Sven Großkamp schaffte es mit viel Einsatz und großer Leidenschaft, einen weiteren Treffer des Ballspielvereins zu verhindern. Kurz vor dem Abpfiff der Nachspielzeit verhinderte Bredeneys Torwart noch den sicher geglaubten Siegtreffer der Hausherren.

So gingen die Senioren dann zum Elfmeterschießen über. Direkt den ersten Altenessener Elfer konnte Andreas Wiemers souverän entschärfen. Doch auch ein Bredeneyer scheiterte vom Punkt aus. Alle weiteren Schützen in Blau-Gelb (Michael Johimski, Marco Becker, Björn Krause und Ramon Wirsching) und Rot-Weiss verwandelten souverän – bis Torwart Andreas Wiemers wieder zupackte und das Altenessener Einnetzen verhinderte.

So zog Bredeneys Ü32 zwar glücklich, aber durchaus verdient in die nächste Runde des Essener Stadtpokals ein, die am 30.03.2019 zur SG Schönebeck führt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen