34 fussballbegeisterte Kicker
Sommer-Camp in Haarzopfer Fussballschule

34 Nachwuchskicker haben auf der Anlage von SuS Haarzopf am Ferien-Camp der Fussballschule Grenzland teilgenommen.
  • 34 Nachwuchskicker haben auf der Anlage von SuS Haarzopf am Ferien-Camp der Fussballschule Grenzland teilgenommen.
  • Foto: Fussballschule Grenzland
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

Das Ferien-Camp der Fussballschule Grenzland auf der Anlage des SuS Haarzopf ist beendet. 34 fussballbegeisterte Kids haben hier in der fünften Woche der Sommerferien an vier Tagen abwechselnd - mit professionellen Trainern der Fussballschule - trainiert.

Rudi, ehemaliger slowenischer Nationalspieler, war sehr zufrieden mit dem Verhalten und Engagement der Kinder: „Zusammen haben wir in den vier Tagen unheimlich viel Spaß gehabt und ich bin überzeugt, dass die Kids auch das ein oder andere gelernt haben.“ Auch Michel, ehemaliger Jugendtrainer eines regionalen Bundesligisten, hatte viel Freude in Essen-Haarzopf: „Die Kinder haben super mitgezogen. So macht Fussball natürlich Spaß.“
Je nach Alter trainierten die Kids unterschiedliche Inhalte. In den jüngeren Altersklassen wurde besonders viel spielerisch gearbeitet. In der ältesten Trainingsgruppe flossen auch bereits taktische Elemente mit ins Training ein.

Coronabedingt gab esfeste Camp-Regeln

Im Laufe der Camp-Tage hatten alle Kinder die Möglichkeit, die Geschwindigkeit ihres Torschusses an einer Messanlage zu testen und erhielten zum Ende ihr Ergebnis auf einer von allen Trainern unterschriebenen Urkunde mit nach Hause. Die Kids bekamen zudem im Zuge der Ernährungspartnerschaft mit REWE tolle Torhunger-Turnbeutel und Brotdosen. Auch die auf den Corona-Virus zurückzuführenden Camp-Regeln wurden von allen Teilnehmern vorbildlich eingehalten. „Unsere Kinder haben Einiges dazugelernt. Es war toll zu sehen, wie die Trainer mit den Kindern gearbeitet haben. Das Fussball-Camp hat wirklich Spaß gemacht“, so die Stimmen einiger Eltern am Rande des Camps.

Alle Kids erhielten am ersten Tag ein eigenes Trikot der Fussballschule Grenzland als Erinnerung an diese vier Tage in Essen-Haarzopf. Eine eigene Trinkflasche für die Getränke-Station, täglich ein frischer Obstkorb, sowie jeden Tag ein warmes Mittagessen rundeten die Camp-Tage kulinarisch ab. Zum Ende hin gab es viele strahlende Gesichter.
Mika freut sich beispielsweise schon jetzt auf das nächste Camp: „Das Training war toll.“

Spendenergebnis für action medeor

Und auch ein guter Zweck war mit im Spiel: Gleich 17 Familien haben den Teilnahmebetrag um 1 Euro aufgerundet. Diese Summe wird durch die Fussballschule verdoppelt und es fließen 34 Euro an action medeor. Damit können zwei unterernährte Kinder in Krisengebieten dieser Welt mit Spezialnahrung wieder gekräftigt und ein lebensbedrohlicher Zustand abgewendet werden. Insgesamt konnten so im Jahr 2019 schon knapp 4.000 Euro an action medeor gespendet werden.

Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen