Star als Vogel des Jahres von "ungefährdet" auf "gefährdet" hochgestuft

Anzeige
Begabt sind Stare, was das Imitieren von Geräuschen angeht. Auch Handytöne werden gerne genommen. (Foto: NABU/Georg Dorff)

Regelmäßig stellte Ulrich Hoffmann in den letzten Jahres den jeweiligen Vogel des Jahres vor. Demnächst ist der Mann vom Naturschutzbund Ruhr in Haarzopf zu Gast.

Über den Star, Vogel des Jahres 2018, spricht Hoffmann bei einem Treffen, das die Evangelische Frauenhilfe Haarzopf am Mittwoch, 25. April, um 14.30 Uhr im Gemeindezentrum Fulerum, Humboldtstraße 167, veranstaltet.

Der Bestand des Stars in Deutschland schwankt jährlich zwischen 3 und 4,5 Millionen Paaren, je nach Nahrungsangebot und Bruterfolg im Vorjahr. Trotzdem ist der Bestand dieses Vogels, der hervorragend andere Vogelstimmen imitieren kann und sich auch in einer städtischen Umwelt wohlfühlt, bedroht: In der aktuellen deutschlandweiten Roten Liste wurde der Star direkt von „ungefährdet“ auf „gefährdet“ hochgestuft, ohne vorher auf der Vorwarnliste zu stehen.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
40.938
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 17.04.2018 | 09:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.