Das Beachvolleyball-Mixturnier im Löwental sah ein Werdener Siegerpaar
Dramatik im Werdener Sand

Robert Ludwig und Amelie Over, Nick Wewers und Tina Meiß, Nadine Reißig und Ingo Bauersfeld, vorne das Siegerpaar Torben Heimeshoff und Laura Schützdeller.  
Foto: WTB
  • Robert Ludwig und Amelie Over, Nick Wewers und Tina Meiß, Nadine Reißig und Ingo Bauersfeld, vorne das Siegerpaar Torben Heimeshoff und Laura Schützdeller.
    Foto: WTB
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Die Löwentaler Copacabana lud zum Mixed Turnier. Eine beachtliche Zahl von Werdener Beachvolleyballern schlug dort auf. Insbesondere Lara Schützdeller und Torben Heimeshoff vom WTB wollten den Heimvorteil nutzen.

Ihre Ambitionen galten nicht als unberechtigt, waren sie doch in der Setzliste ganz oben zu finden. Nach klaren Siegen in der Gruppenphase konnte sich das Duo souverän für das Viertelfinale qualifizieren. Tina Meiß (TV Heiligenhaus) und Partner Nick Wewers (WTB) wussten auch zu überzeugen und zogen ebenfalls in die nächste Runde ein. Mit Nadine Reißig (Beachclub 2000) und Ingo Bauersfeld setzte sich auch das dritte Team mit Werdener Beteiligung durch. Im Viertelfinale konnten sich die Werdener Duos allesamt behaupten. Im Halbfinale mussten also logischerweise Abteistädter aufeinandertreffen. Bei Reißig / Bauersfeld war das hart umkämpfte Viertelfinale doch zu spüren und die Kraftreserven der beiden ließen im Tie-Break entscheidend nach. Nach drei packenden Sätzen konnten Schützdeller / Heimeshoff den Finaleinzug feiern.

Spannende Schlussphase

Das andere Werdener Duo Meiß / Wewers ging ebenfalls in die Verlängerung. In einem hart umkämpften Halbfinale verloren sie denkbar knapp mit 15:17 gegen das Essener Duo Over/Ludwig. Im kleinen Finale holten die WTBler noch einmal alles raus und letztlich setzten sich Meiß /Wewers durch. Im Endspiel des Turniers kam es ebenfalls zu einem großartigen Kräftemessen. Zu Beginn hatte gerade Heimeshoff Probleme in der Annahme. Aufgrund der starken Aufschläge von Robert Ludwig setzte sich die Kombination aus den Vereinen MTG Horst und VV Humann Essen durch. Im zweiten Durchgang bekam aber der Lokalmatador die Annahme in den Griff und Schützdeller konnte ihrerseits durch Aufschläge den Druck erhöhen. So war bald der Satzausgleich erreicht. Nun musste der Tie-Break entscheiden. Eigentlich hätte es hier keinen Verlierer geben dürfen. In einer an Dramatik nicht zu überbietenden Schlussphase behielten Lara Schützdeller / Torben Heimeshoff mit 16:14 denkbar knapp den Turniersieg in Werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen