Die Werdener Handballteams blicken dem nahen Saisonende entgegen
Tolle zweite Halbzeit

Die Grün-Weißen siegten nach einer klaren Leistungssteigerung.
Foto: Gohl
2Bilder
  • Die Grün-Weißen siegten nach einer klaren Leistungssteigerung.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Die Saison der Handballer neigt sich dem Ende zu. Mit einer knappen Niederlage verabschiedeten sich die Damen vom Aufstiegsrennen. Den Herren gelang nach gewaltiger Steigerung ein Sieg im Lokalderby.

HSG Bergische Panther II gegen HSG Werden/ Phönix I 25:23
Tore: Falke 8, Abberger 3, Krieger 3, Abdik 2, Gärtner 2, Nowicki 2, Berking, Majic, Schulz.
Nach dieser Niederlage ist der angestrebte Aufstiegsplatz nicht mehr zu erreichen. In einer bis zum Schlusspfiff spannenden Begegnung lief die HSG während des gesamten Spiels einem Rückstand hinterher. Trotz allen Einsatzes reichte es nicht mehr ganz zum Ausgleich.
Damit belegt die Mannschaft des Trainergespanns Sven und Axel Pfeffer mit 29:17 Punkten einen guten fünften Platz in der Landesliga. Gegen die Ortsrivalinnen aus Überruhr will das Team am Sonntag die Saison mit einer starken Leistung beenden.

Klare Leistungssteigerung

DJK Werden I gegen TC Cronenberg 26:24
Tore: Wiedemann 10, Hebmüller 8, Mallach 2, Pfeffer 2, Schröder 2, Lemmer, Vollmer.
Im letzten Heimspiel dieser Saison gelang den Löwentalern erst nach einer klaren Leistungssteigerung ein Erfolg. Bis zur Pause sah es beim 10:15 schon nach einer klaren Niederlage gegen den Ortsrivalen aus. Lücken in der Abwehr und wenig druckvolles Spiel im Angriff führten schnell zu einem Rückstand, den der Gegner zügig ausbauen konnte. In der Pause fand dann Trainer Dirk Bril anscheinend die richtigen Worte. Nach dem Seitenwechsel wurden die Grün-Weißen immer stärker. Die Abwehr stand nun sicherer und im Angriff wurden die sich bietenden Chancen viel konsequenter genutzt. Hier ragten besonders Mats Wiedemann und Bastian Hebmüller heraus. So kam es auf Grund der tollen zweiten Halbzeit beim Schlusspfiff doch noch zu einem knappen Erfolg.
Mit 25:23 Punkten belegt die Mannschaft den siebten Platz in der Landesliga. Ein wenig geht da noch: Am Donnerstag stand das Nachholspiel gegen Absteiger SuS Haarzopf an und beim letzten Saisonspiel am Samstag geht es in der Bockmühle gegen Altendorf 09.
So fliegts Leder
Samstag, 4. Mai
17 Uhr: DJK Altendorf gegen DJK Werden I, Sporthalle Bockmühle.
20 Uhr: DJK Altendorf II gegen DJK Werden II, Sporthalle Bockmühle.
Sonntag, 5. Mai
14 Uhr: HSG Werden / Phönix I gegen SG Überruhr IV, Raumerhalle.

Die Grün-Weißen siegten nach einer klaren Leistungssteigerung.
Foto: Gohl
Für die Damen sind nun alle Aufstiegshoffnungen beendet. 
Foto: Bangert

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen