Große Resonanz - 2. Baubeginn plus neues Wohnhaus
Seniorenheim gibt Gesprächsstoff

Seniorenzentrum  Frohnhausen, 1. Trakt,  mit Parkanlage, Bepflanzung außen und innen von Deutschlands bekanntestem Markt-Blumenhändler/-kenner "Jürgen" Dobiasch.
6Bilder
  • Seniorenzentrum Frohnhausen, 1. Trakt, mit Parkanlage, Bepflanzung außen und innen von Deutschlands bekanntestem Markt-Blumenhändler/-kenner "Jürgen" Dobiasch.
  • Foto: Schattberg
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

Mittlerweile ist das Essener Seniorenheim, Frohnhausen, Möserstraße, ein Magnet. Wir berichteten über die Vollendung des 1. Bau-Trakts, der vorher abgerissen wurde; Bewohner mussten umziehen, bis der Teil-Neubau fertig war. Es fluppte mit Wiedereinzug. Jetzt liegt der 2. alte Trakt platt. Neubau folgt. Und? Viele Leute können den Einzug kaum abwarten. Denn es tut sich Gewaltiges auf dem Gelände.

Fakt, die Menschen werden älter, irgendwann werden sie schlapper, einsamer, sehnen sich nach Fürsorge, Hilfe im Heim. Wie Gisela Nöllgen. Die über 70-jährige resümiert: „Noch bin ich total fit. Aber da mein Sohn vor Jahren starb, habe ich Angst, durch Krankheit irgendwann pflegebedürftig zu werden. Deshalb will ich mich sofort in der Möserstraße anmelden. Ich hörte, es wäre schon Anmeldestopp?“

Anmeldungen sind immer erwünscht
Nicht verzagen - Adolphi-Stiftung fragen. Angelika Görlich, Prokuristin, bestätigt: „Wir freuen uns über die hohe Zufriedenheit bei den 80 Bewohnern im Neubau; sowie der großen Akzeptanz der Einrichtung trotz kleinerer Zimmer als zuvor. In den zweiten Neubau-Trakt ziehen nach Fertigstellung die Bewohner aus der Töpferstraße. Aber Anmeldungen sind immer erwünscht. Wir führen eine Warteliste. Telefon: 0201/876000.“
Offenheit ist das A von Adolphi. „Leider müssen Mängel an der Fassade behoben werden, hierzu sind erneut Arbeiten im 1. Bauabschnitt notwendig.“

Wie geht’s nach dem 2. Bauabschnitt weiter?
„Dort ziehen zunächst ehemalige Bewohner der Möserstraße, die jetzt im Interimspartier in der Töpferstraße wohnen. Die Baugrube wird zurzeit ausgehoben. Hier entstehen weitere 13 vollstationäre Pflegeplätze sowie 13 Kurzzeitpflegeplätze. Plus ein Café mit einer einladenden Terrasse.“ Voila! Nach Corona – locken wieder verführerische Kuchen-Angebote wie im alten Haus…
Angelika Görlich führt ferner auf: „Im Außengelände entstehen Kfz- und Fahrradstellplätze. Für E-Autos wird eine Ladestation aufgestellt.“

Neues Wohnhaus
Onckenstraße 12, mit 29 barrierefreien Mitwohnungen für Senioren schmiegt sich an das Seniorenzentrum. Die Wohnungen sind mit Einbauküche und Balkon ausgestattet.
Vormerkungen für Seniorenwohnungen: vormittags Telefon: 0201/87600-43

Ehrenamtliche, Helfer gesucht
Große Bitte von Angelika Görlich: „Nach den Corona-Beschränkungen freuen wir uns auch wieder über die Unterstützung von Ehrenamtlichen, Helfern.“ Interesse? 0201/876000
Fertigstellung – Seniorenheim plus Wohnhaus – geplant Ende 2022.

Autor:

Ingrid Schattberg aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen