"Wir arbeiten unter Hochdruck"
Zertrümmerung des Zeitungsviertels

Zwei Bagger in Hochform.
3Bilder

Im Stakkato-Takt krallen sich die Baggerzähne in die Gebäudewand Bert-Brecht-Straße Beißen rein - reißen knirschend Riesenstücke raus. Der Bagger schwenkt, rüttelt – weiter geht’s – zack zack – wieder klappt eine Wand in sich zusammen...Von der Sachsenstraße aus beobachtet Gerd Merten, Bauleiter des Entsorgungs-Fachbetrieb Herzog, den teilweise „kahlgefressenen“ Innenhof.

Per Handy am Ohr gibt er Anweisungen. „Letzte Woche begannen wir mit dem Abriss. Augenblicklich arbeiten wir mit vier Baggern. In Spitzenzeiten benötigen wir aber 8 bis10.“
Der Abriss sieht gefährlich aus. „Täuscht. Das ist unser tägliches Geschäft. Ende Januar 2020 muss das Zeitungsviertel, Bert-Brecht-/Friedrichstraße, Sachstraße abgerissen sein - aber nur bis Erdgeschoss; die Keller bis Ende 2020.“
Wie schafft man die enge Zeit? „In der Regel arbeiten wir von 7-17 bzw. 18 Uhr, teilweise auch samstags. Ein enger Terminplan! Damit die neuen Bauten anfangen können...“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen