700 Besucher feierten bei Rockets Sommerfest

27Bilder

Was war das ein Spaß beim Sommerfest der SHC Rockets! Bei kühlen 26 Grad genossen rund 700 Besucher die Aktionen in und um die Wohnbau Hockey-Arena.

„Wir sind begeistert von der Resonanz der Besucher“, vermeldete dann auch der erste Vorsitzende der Raketen, Thomas Böttcher. Trotz der sommerlichen Temperaturen und dem ersten Ferienwochenende, welches viele Familien nutzten, um bereits in den verdienten Sommerurlaub zu starten, war die Wohnbau Hockey-Arena von Anfang bis Ende gut gefüllt.
„Bereits die zwei Nachwuchsspiele wurden von vielen Leuten verfolgt, diese blieben natürlich dann auch zum Revierderby gegen Duisburg vor Ort“, so Böttcher.
Und das Derby konnte sich sehen lassen. Obwohl die Rockets bereits im Vorfeld gegen Duisburg im Auswärtsspiel verloren hatten, ging die Mannschaft zu Hause mit viel Elan ins Spiel.
„Trotzdem wir viele Spielerausfälle hatten, zeigten sich die Jungs stark“, berichtet der erste Vorsitzende. So stand es nach 50 Minuten bereits 10:4 für die SHC Rockets. Im Mittel überragend, ließ die Mannschaft gegen Ende ein wenig nach. Dennoch gewannen die Rockets verdient mit 11:7 gegen die deutlich schwächeren Duisburg Ducks, die nicht so richtig ins Spiel fanden.
„Es ist eine überragende Leistung der Mannschaft, trotz des geschwächten Kaders“, jubelte nach dem Spiel Thomas Böttcher. Überhaupt haben die Rockets momentan einen guten Lauf. Aus den letzten sieben Spielen konnten die Raketen sechs als Sieg verbuchen. Allerdings wurde der starke Gegner, die Duisburg Ducks, mit gemischten Gefühlen erwartet, zählt dieser doch zu den deutschen Top Mannschaften und hat derzeit den dritten Tabellenplatz inne.
„Es ist einfach Wahnsinn, gegen diese super Mannschaft gewonnen zu haben“, war Böttcher ganz aus dem Häusschen. „So einen Sieg zu feiern- und das auch noch zu Hause-, ist das Größte!“ Spieler, Zuschauer, Cheerleader feierten danach ausgelassen weiter.
Und auch für die Kleinsten war bestens gesorgt! Trotz der warmen Temperaturen sprangen sie vergnügt auf der Hüpfburg und übten sich im Torwandschießen. „Mit dem Wetter haben wir richtig Glück gehabt. Es war nicht ganz so warm wie zum Beispiel am Sonntag, so konnte man sich gut im Freien aufhalten“, ist Böttcher froh.
Bei Cocktails und Grillwürstchen spielte man gemeinsam an der großen Dartscheibe oder versuchte sich bei der Tombola.
Klar, mag der freie Eintritt den ein oder anderen Besucher mehr zur Raumerstraße gezogen haben, aber „eine so große Besucheranzahl gab es in der Vereinsgeschichte noch nicht“, freute sich Böttcher.
Wichtig war dem ersten Vorsitzenden zudem, dass das Sommerfest für die Mitglieder des Clubs eine Möglichkeit bildete, sich wieder zu sehen und auszutauschen. „Wir sind eine große Gemeinschaft und wahren so auch den Familiengeist. Alle halten zusammen. Das macht das Leben doch aus!“

Fotos: Michael Gohl / WEST ANZEIGER

Autor:

Silvia Decker aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.