VfB Frohnhausen überwintert auf Platz 2 in der Bezirksliga Gruppe 2

VfB Frohnhausen 1. Mannschaft (Photo Gohl), hinten v.l.: Stefan Lorenz, Robin Barth, Mohammed El Said,  Christian Mouelle, Samir Laskowski, Samir El-Zein, Hassan El Hamad, Ali El Hamad, davor, v.l.: Michael Klaus, Sascha Schulz, Pascal Hendricks, Christian Sukkow, Pascal Nimptsch, Özgür Akcapinar, Abdul Semmo, Özkan Akzapinar, Ümit Özdemir, Louis Smeilus, Issam Said, Sven Rössler, vorne v.l.: Kevin Wosnitza, Alen Ademovic, Yannik Wilberg, Marko Razik, Dave Mölenkamp,Dominic Hörstgen,Kevin Voß,  P. Benvenuti
2Bilder
  • VfB Frohnhausen 1. Mannschaft (Photo Gohl), hinten v.l.: Stefan Lorenz, Robin Barth, Mohammed El Said, Christian Mouelle, Samir Laskowski, Samir El-Zein, Hassan El Hamad, Ali El Hamad, davor, v.l.: Michael Klaus, Sascha Schulz, Pascal Hendricks, Christian Sukkow, Pascal Nimptsch, Özgür Akcapinar, Abdul Semmo, Özkan Akzapinar, Ümit Özdemir, Louis Smeilus, Issam Said, Sven Rössler, vorne v.l.: Kevin Wosnitza, Alen Ademovic, Yannik Wilberg, Marko Razik, Dave Mölenkamp,Dominic Hörstgen,Kevin Voß, P. Benvenuti
  • Foto: Photo Gohl
  • hochgeladen von Friedhelm Marx

Die Hinrunde der Saison 2017/18 in der Bezirksliga Gruppe 2 ist gespielt. Die 1. Mannschaft von VfB Frohnhausen ist im Kampf um den Aufstieg in die Landesliga weiter „am Ball“. Mit insgesamt 34 Punkten nach 17 Meisterschaftsspielen ist der Essen – Wester Traditionsverein mit ASV Wuppertal und TSV 05 Ronsdorf punktgleich. Das bessere Torverhältnis beschert dem VfB Platz 2. Es geht sehr eng zu im oberen Tabellendrittel. Von Tabellenplatz acht (Tusem Essen) bis Tabellenplatz zwei (VfB Frohnhausen) sind es gerade einmal fünf Punkte und jede Mannschaft rechnet sich natürlich noch Chancen auf den Aufstieg aus. Spitzenreiter TVD Velbert ist mit 46 Punkten schon enteilt und wahrscheinlich nicht mehr einzuholen. Jetzt ist erst einmal Winterpause, was aber nicht heißt, dass der Amateurfußball „im Revier“ ruht. Im Januar findet die 24. Stadtmeisterschaft im Hallenfußball statt. VfB Frohnhausen spielt ab 7.1.18 die Qualifikationsrunde in der Halle Bergeborbeck gegen gegen DJK Dellwig 1910, Ballfreunde Bergeborbeck und FC Stoppenberg. Auch hier will der VfB Frohnhausen wieder „ein Wörtchen um die Finalspiele mitreden“. Doch jetzt ist erst einmal Spielpause. Anfang des Jahres bittet Coach Issam Said dann zum Hallentraining. Das nächste Meisterschaftsspiel ist am 11.2.18. Dann spielt der VfB auswärts bei TSV Union Wuppertal.

VfB Frohnhausen 1. Mannschaft (Photo Gohl), hinten v.l.: Stefan Lorenz, Robin Barth, Mohammed El Said,  Christian Mouelle, Samir Laskowski, Samir El-Zein, Hassan El Hamad, Ali El Hamad, davor, v.l.: Michael Klaus, Sascha Schulz, Pascal Hendricks, Christian Sukkow, Pascal Nimptsch, Özgür Akcapinar, Abdul Semmo, Özkan Akzapinar, Ümit Özdemir, Louis Smeilus, Issam Said, Sven Rössler, vorne v.l.: Kevin Wosnitza, Alen Ademovic, Yannik Wilberg, Marko Razik, Dave Mölenkamp,Dominic Hörstgen,Kevin Voß,  P. Benvenuti
DJK VfB Frohnhausen, Issam Said, Trainer der 1. Mannschaft (Photo Marx), 40 Jahre alt, seit April 2010 Trainer beim VfB Frohnhausen, Hobbies Fussball  
verheiratet, 4 Kinder

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen