Advent – Stammtisch lässt Tannenbaum von Nordstern leuchten

Interpreten und Gäste des Advent - Stammtisches. Reinhold Adam (Mitte) begrüßte Literatin Ilse Kibgis, Detlef "Magic" Lauster, (3. v. rechts) sowie Bezirksbürgermeister Joachim Gill (4. v. linke) . Die Knappen in ihren Kittel runden das Bild mit Willi Weiß (2. v. links) und Ernst Beechtloff ( 2. v. r.) vom Freundeskreis Nordstern ab.
5Bilder
  • Interpreten und Gäste des Advent - Stammtisches. Reinhold Adam (Mitte) begrüßte Literatin Ilse Kibgis, Detlef "Magic" Lauster, (3. v. rechts) sowie Bezirksbürgermeister Joachim Gill (4. v. linke) . Die Knappen in ihren Kittel runden das Bild mit Willi Weiß (2. v. links) und Ernst Beechtloff ( 2. v. r.) vom Freundeskreis Nordstern ab.
  • Foto: Bettina von der Höh
  • hochgeladen von Reinhold Adam

Der Tannenbaum von Nordstern, der seit 59 Jahren in der vorweihnachtlichen Zeit von Schacht 2 weit über Horst hinweg strahlt, stand im Mittelpunkt des Adventstammtisches des Geschichtsforum Nordsternpark.
In besinnlicher Runde und im Schein zahlreicher Grubenlampen konnte Initiator Reinhold Adam (Gründer und Sprecher des Geschichtsforums) im vollbesetzten Festsaal der Horster Gaststätte Norkus zahlreiche Gäste begrüßen. Neben den Interpreten wie die Literatin Ilse Kibgis, die den Tannenbau von Nordstern auch literarisch ein Denkmal gesetzt hat, oder Detlef Magic Lauster, der selbst komponierte Lieder vortrug, war es Willi Weiß vom Freundeskreis Nordstern, der mit Ernst – Peter Bechtloff die sieben bergmännischen Tugenden vortrug. Auch waren die Geschichtskreise aus Karnap, mit Bettina von der Höh und Horst, mit Norbert Schäfer anwesend, die ebenso wie der Freundeskreis Nordstern mit dem Geschichtsforum kooperieren. Zu den Gästen gehörte auch Wolfgang Höfener vom Handwerksmeisterverein und Bezirksbürgermeister Joachim Gill, der sich mit lobenden Worten zum Geschichtsforum äußerte und die kulturelle Bedeutung weit über den Stadtbezirk hinaus hervorhob.
In einen Rückblick auf das ablaufende Jahr konnte Adam eine positive Bilanz ziehen. So konnte das Geschichtsforum durch die zahlreichen Aktivitäten im und außerhalb des Nordsternparks fast 2000 Menschen mit Kultur und Geschichte erreichen. Die Veranstaltungen sind auch weiterhin kostenlos zu besuchen, betonte Adam.
Zu den Glanzlichtern des ablaufenden Jahres zählen vor allem die Erinnerungsveranstaltung 15 J. BUGA , die Ausstellung 100 J. STV Horst – Emscher, die Lesung im Bergbaustollen im Schein von Grubenlampen, und die Ehrung der verunglückten Nordsternkumpel im Oktober des Jahres. Aber auch die kleinen Veranstaltungen an Schulen, Institutionen oder in Altersheimen, fanden Beachtung.
Bei kostenlosen Kaffee und Kuchen schwelgten die Bergbaufreunde in Erinnerung. Reinhold Adam führte einige selbst erstellte DVD Präsentationen vor , die sich rund um den Tannenbaum von Nordstern drehten. Auch eine DVD, die an den im vorigen Jahr verstorbenen Friedhelm Schwickert erinnerte, die stellvertretend auch an die verstorbenen „Nordsterner“ Herbert Wnendt ( Kapellmeister des Bergwerksorchester Consol ) und den Arbeiterdichter und Literat Kurt Küther erinnern sollten.
Für 2013 wurden von Adam einige Höhepunkte vorgestellt, wie die Lesung im Bergbaustollen beim Schein von Grubenlampen am 24. Mai oder die Teilnahme an der Aktion innerhalb der Demenzkampagne „GE-meinsam Barrieren abbauen“ , „Auf Kohle geboren“ am 5.6.13.
Für Reinhold Adam war der Advent - Stammtisch von Nordstern der krönende Abschluss eines erfolgreichen Jahres, der die Philosophie etwas näher brachte, den Nordsternpark zum Marktplatz der Geschichte werden zu lassen. Dort über Geschichte reden, wo Geschichte geschrieben wurde. Für Menschen und von Menschen, die Geschichte mit geschrieben haben. Adam : Früher förderten wir hier Kohle, heute Kultur „.

Autor:

Reinhold Adam aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen