Landtagswahl NRW - Geringe Wahlbeteiligung - bis zum Mittag gingen rund 29 Prozent zur Wahl

Wo: Wahlbeteiligung , 45879 Gelsenkirchen auf Karte anzeigen

Landeswahlleiterin Helga Bock teilte am Mittag mit, dass bis 12.00 Uhr die
Wahlbeteiligung in acht ausgewählten Kreisen und kreisfreien Städten
Nordrhein-Westfalens im Durchschnitt bei knapp 29 Prozent lag.

Die stichprobenartige Umfrage wurde durchgeführt im Kreis Düren, im Rhein-Kreis
Neuss und im Kreis Gütersloh sowie in den kreisfreien Städten Düsseldorf,
Duisburg, Essen, Köln und Mülheim an der Ruhr. Im Vergleich zur letzten
Landtagswahl 2010, bei der bis um 12.00 Uhr etwa 30 Prozent zur Wahl gingen oder
an der Briefwahl teilnahmen, ist die Wahlbeteiligung damit in diesen
ausgewählten Bereichen geringfügig niedriger.

Die landesweite Wahlbeteiligung inklusive der Briefwahlteilnahme hatte 2010 am Ende des Wahltages bei 59,3 Prozent gelegen.

Landeswahlleiterin Helga Block ruft alle wahlberechtigten Bürgerinnen und
Bürger auf, an der Wahl teilzunehmen: “Mit Ihrer Stimmabgabe machen Sie von
einem wesentlichen Grundrecht unserer Demokratie Gebrauch.

Sie können so
Einfluss auf künftige politische Entscheidungen in Nordrhein-Westfalen nehmen, die Sie persönlich, aber auch uns alle gemeinsam betreffen.“

Die Wahllokale sind noch bis 18.00 Uhr geöffnet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen