TCHW-Männer im Turnier
Gladbeck: Freude und Leid der Tennis-Herren

Der Ball ist auch beim Tennis rund. (Symbolbild)
  • Der Ball ist auch beim Tennis rund. (Symbolbild)
  • hochgeladen von Oliver Borgwardt

Die Herren 60 des Tennis-Club Haus Wittringen haben am 16. Februar ihren ersten Punkt in der Ruhr-Lippe Liga im Auswärtsspiel bei der SG Suderwich 1 geholt und damit die theoretische Chance auf einen Klassenerhalt mit einem Heimspielsieg gegen SU Annen am 2. März gewahrt.

Die Recklinghäuser liefen in Bestbesetzung auf. Bei den Gladbeckern standen mit Werner Barkowski, Peter Middelhoff, Ulrich Synak und Rüdiger Jansen gleich vier starke Spieler nicht zur Verfügung.

Trotz Minimalbesetzung bestand durchweg eine realistische Chance auf den Sieg. Friedhelm Titz hatte spielerisch mehr zu bieten als sein Kontrahent und gewann zunächst überzeugend mit 6.3, 6:3. Reinhard Boyar lief jeweils einem Break hinterher und zog mit 3:6 und 4:6 den kürzeren. Udo Varnhold konnte nur im ersten Satz Paroli bieten (3:6, 1:6), aber der sehr stark aufspielende Franz-Josef Hippler krönte seine super Leistung mit einem 6.3, 6:4, so dass nach den Einzeln ein Punktestand von 2:2 erreicht war.

Der TCHW konnte das Unentschieden bei den anschließenden Doppeln erfolgreich verteidigen. Das Team Varnhold/Boyar hatte keine Probleme mit ihrem Gegnern und gewann klar mit 6:2, 6:3. Das Doppel Titz/Hippler gewann den ersten Satz im Tiebreak mit 7:6, verlor dann aber den zweiten Satz mit 3:6 und konnte sich auch beim Matchtiebreak mit 5:10 leider nicht durchsetzen. Mit einem 3:3 konnte die Mannschaft nach einer starken Gesamtleistung und trotz ausgedünnter Besetzung durchaus zufrieden ins verbleibende Wochenende gehen.

H50 hatten weniger Glück

Die Herren 50 des Tennis-Club Haus Wittringen hatten in ihrem Heimspiel am 17. Februar gegen den TC Südpark Bochum 1 kein glückliches Wochenende erwischt, was letztendlich auch an der durch Erkältungen stark geschwächten Mannschaft lag.

Obwohl Mehmet Yek sein kampfbetontes Spiel mit 6:4, 6:7 (10:4) gewann, konnten sich Dirk Talhoff, Gerhard Klöckers und Michael Artmann nicht gegen ihre stark aufspielenden Gegner durchsetzen. Nach den Einzeln stand es somit bereits 1:3.

Auch in den darauffolgenden Doppeln musste man sich dem TC Südpark Bochum 1 geschlagen geben. Das Doppel Mehmet Yek und Gerhard Klöckers verlor nach guten Spiel 1:6, 0:6. Michael Artmann und Axel Kipker unterlagen nach ebenfalls gutem Spiel mit 2:6 und 0:6. Der Endstand betrug somit 1:5 zu Gunsten des TC Südpark Bochum 1.

(Mit Material des TCHW)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen