Gocher futtern Suppe für die Kindergärten - leckere Aktion des Prinzenpaares!

53Bilder

"Es ist noch Suppe da" hieß am am vergangenen Samstag auf dem Gocher Marktplatz. Und wenn sonst viele Köche den Brei eher verderben, war das eine rundum leckere Sache!

Denn das Gocher Prinzenpaar Manfred I. und Angelina I. hatte mit toller Unterstützung der Sponsoren (Hans-Josef Büren, Geschäftsführer schryvers - die Welt der Küche, Bürgermeister Karl-Heinz Otto für die Stadt, Metzgerei Rouenhoff, Obst und Gemüse Rene Angenendt, Pumpengemeinschaft Vrouwenpoort und Getränke Wientjens-Koenen) freitags eine deftige Erbsensuppe vorgekocht, die dann ans hungrige Narrenvolk verteilt wurde. 140 Liter Suppe = 280 Portionen Suppe gingen gegen eine Spende wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln weg. Der Erlös ist für Gocher Kindergärten bestimmt; davon sollen 3 x 3 Meter große Spielfolien angeschafft werden, die das Prinzenpaar dann auch an die Kindergärten übergibt. Ein Herzensprojekt vor allen Dingen für die Prinzessin, die ja im "Zivilberuf" Erzieherin ist!

Das Rezept zum "Nachkochen"

Hier das Rezept zum "Nachkochen" - falls mal ein paar Gäste mehr kommen!
10 Kilo Schweinbauch, 8 Kilo Mettwurst, 10 Kilo Erbsen, 6 Kilo Kartoffeln, 20 Stangen Lauch und 8 große Gemüsezwiebeln. Das war eine Menge "Schnibbelarbeit", bei der das Prinzenpaar aber ebenso viel Unterstützung hatte. Basis der Suppe war die wohlschmeckende Brühe, die zuerst mit dem Fleisch, den Würstchen und Suppengemüse angesetzt worden war. Nach viereinhalb Stunden war die Suppe dann fertig geköchelt und konnte bis zum Samstagmittag noch ordentlich durchziehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen