Intelligenztest für Verbraucher

Ein klassischer Intelligenztest
9Bilder

Wieder einmal flatterte mir ein Gewinnspiel ins Haus.

„Wieder so ein blödsinniges Gewinnspiel, bei dem die Lösung schon in der Frage erkennbar ist“, brummelte ich laut.
Doch dann wurde ich wahrlich eines Besseren belehrt.

Dieses Gewinnspiel stellte hohe Anforderungen an Modekenntnis und Aufmerksamkeit, denn die Frage lautete : „ Welcher Blauton ist die diesjährige Trendfarbe ?“

„Wow“, dachte ich und schaute kurz über die Multiple Choice – Antworten.
Dann nahm ich mir den zum Spiel gehörigen Text noch einmal vor und siehe da – ich würde fündig.
´Blauer Bär` war die richtige Antwort.

Nun wäre es doch gelacht, wenn ich nicht den Hauptgewinn – eine 14tägige Reise nach Transsilvanien mit rotem Begrüßungscocktail in Schrumpfköpfen für nur 19,99 € Zuzahlung – einkassieren würde.

Die möglichen Antworten zu der gestellten Frage waren nicht leicht :
_
Flasche Grün |_|
_
Gelbes Licht |_|
_
Blauer Bär |_|
_
Transparent Weiß |_|

Aber dank meines intensiven Studiums der Gewinnspielbroschüre hatte ich ja schon gewonnen !

In dieser euphorischen Stimmung und ob meines glücklichen Gewinns in spe für nur 19,99 € Zuzahlung dachte ich so für mich hin, es sei doch gut, auch ein paar interessante Beispiele für intelligente Gewinnspiele zu kreieren und den Gewinnspielveranstaltern meistbietend anzudienen.

Möglich wäre zum Beispiel die Frage
„Mit welchem Begriff ging das Dritte Reich in die Geschichtsbücher ein ?“
Antwortmöglichkeiten :
a) Zweites Reich, b) Neues Reich, c) gar kein Reich, d Drittes Reich, e) Arme Dynastie

Oder eine weitere etwas einfachere Frage mit einer Antwortmöglichkeit :
„In welcher kleinsten Stadt Deutschlands erscheint das Arnis - Wochenblatt ?“

Denkbar wäre auch :
„Nach welchem Tier wurde das Wort´Stutenbissigkeit` benannt ?“
a) Schnappschildkröte, b) Maulwurfn, c)Hengst, d) Stute, e) Schellfisch, f) Marienkäfer

Und aus dem IT – Bereich könnte folgender Intelligenztest abgeleitet werden :
„Woher kommt der deutsche Begriff ´Computer`?“
a) aus dem Französischen Commode, b) von einem Lockruf für Geflügel, c) von einer Zeitung, d) aus dem Lateinischen computare, e) aus dem Englischen computer, f) aus Hollywood

Ob Günter Jauch vielleicht auch daran interessiert wäre ?
Vielleicht sogar ein Einsatz als Millionenfrage ?
Aber reichen würde mir ja auch ein Gewinnspiel einer großen Lebensmittelfirma - ´Schellfisch`
habe ich ja schon im Gepäck. Und ein paar andere Dinge müßte ich mir noch überlegen, zum Beispiel ´Fischstäbchen`, oder ´Walnußbutter`, oder ´Wackelpeter`, oder ´Kutterscholle`.

Bei dem Wort ´Kutterscholle`könnte man sich ja mal überlegen, warum gerade ein Fischkutter nach einer Ackerscholle benannt wird.......

Text Lothar Dierkes
alle Bilder gemeinfrei wikipedia

Autor:

Lothar Dierkes aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

93 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen