Präsentkorb und Dauerkarte als Geschenk
8,5 Millionen Besucher im Hagener Freilichtmuseum

LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger (l.) und LWL-Museumsleiter Dr. Uwe Beckmann (r.) begrüßten die Familie Sprunkel mit einem Präsentkorb, reichlich gefüllt mit vielen schönen und leckeren Dingen, die es nur im LWL-Freilichtmuseum gibt sowie mit einer LWL-Jahreskarte.
  • LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger (l.) und LWL-Museumsleiter Dr. Uwe Beckmann (r.) begrüßten die Familie Sprunkel mit einem Präsentkorb, reichlich gefüllt mit vielen schönen und leckeren Dingen, die es nur im LWL-Freilichtmuseum gibt sowie mit einer LWL-Jahreskarte.
  • Foto: LWL
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Direkt zu Beginn der Sommerferien ist es geschafft: Am heutigen Dienstag (16. Juli) kam die 8,5 millionste Besucherin mit ihren Eltern ins Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). 

Gleich morgens kamen das Essener Ehepaar Sprunkel und ihre zehnjährige Tochter Lily, um den ganzen Tag Zeit für ihren Ausflug zu haben. Sie kannten das Museum schon von Besuchen im vorigen Jahr und haben es deshalb wieder ausgesucht. Die Familie liebt das Spazierengehen hier im ruhigen Mäckingerbachtal und lässt sich in die vergangene, frühindustrielle Epoche entführen. „Wir finden die vielen Werkstätten, die hier in Betrieb sind sehr spannend und unterhalten uns gerne mit den Handwerkern, die dort arbeiten“, beschreibt Annica Sprunkel das Museum. Die kleine Lili ist neugierig, wie die verschiedenen Dinge früher handwerklich gemacht worden sind. Und außerdem lockt sie das Brot aus der Museumsbäckerei.
LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger und LWL-Museumsleiter Dr. Uwe Beckmann begrüßten die Familie Sprunkel mit einem Präsentkorb, reichlich gefüllt mit vielen schönen und leckeren Dingen, die es nur im LWL-Freilichtmuseum gibt sowie mit einer LWL-Jahreskarte. Mit dieser Jahreskarte können die Jubiläumsbesucher viele Ausflüge in 37 Museen der Landschaftsverbände Westfalen-Lippe und Rheinland (LVR) unternehmen.

Das Freilichtmuseum Hagen ist seit 46 Jahren für Besucher geöffnet, gegründet wurde es bereits 1962. Damals dachten nur wenige daran, dass auch Westfalens Handwerk und Technik als Teil der Kulturgeschichte in einem Museum gezeigt werden sollte.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.