Kunstausstellung
Ausstellung Menschenrechte: Daniel Akiva zeigt seine Werke im Glörtal

Daniel Akiva mit den Portraits der beiden Affen Rio und Zidane  stellt seine Werke im Haus Glörtal aus.
  • Daniel Akiva mit den Portraits der beiden Affen Rio und Zidane stellt seine Werke im Haus Glörtal aus.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Nach einjähriger Planung und Vorbereitung zeigt das Haus Glörtal in einer außergewöhnlichen Präsentation die Serie der Affenportraits des Malers Daniel Akiva aus Hilden.

Der 1973 in Berlin geborene Akiva fand schon als Kind viel Anerkennung bei seinen toleranten Eltern und Freunden für seine auf der Tapete seines Zimmers gemalten Bilder. Wenn kein Platz mehr zum Malen frei war, wurde das Zimmer einfach neu gestrichen.
Akiva studierte an der Kunstakademie in Düsseldorf, ehe er 1999 nach Berlin an die Hochschule der Künste wechselte und 2002 Meisterschüler des Berliner Professors Wolfgang Petrick wurde.
Mit großformatigen, eindrucksvollen Detailbildern technischer Industriegeräte hat er bundesweit mehr als ein Dutzend Einzel- und Gruppenausstellungen vorzugsweise in Düsseldorf, Berlin und Aachen gezeigt.
Die jetzt im Glörtal zu sehende Ausstellung der Affenportraits ist ein Ausflug Akivas in die faszinierende Welt der Primaten. Schon als Zehnjähriger hatte er stets einen Block dabei, um Schimpansen, Gorillas und Oran-Utans zu zeichnen.
Kurz vor seinem Studium wurde die Begeisterung für Menschenaffen wieder neu entfacht durch das Buch „Ishmaehl“, in dem ein Gorilla den weisen Lehrer eines Menschen spielt, der Antworten sucht, wie die Welt zu retten ist.
Daniel Akiva fast seine fesselnden Begegnungen zusammen: „Die intensiven Blicke, die ich portraitiere sind mein Versuch, dem Betrachter die Menschlichkeit der Menschenaffen bewusst zu machen und ein Aufruf gegen ihr Aussterben zu tun. Deshalb fordere ich Menschenrechte für Menschenaffen und betitele die Ausstellung schlicht mit: Menschenrechte!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen