Menschenrechte

Beiträge zum Thema Menschenrechte

Politik
Schwer bewaffnete Sicherheitskräfte bei einer Black-Lives-Matter-Demonstration in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota
  2 Bilder

USA: Schwere Menschenrechtsverletzungen
Amnesty-Bericht belegt Polizeigewalt gegen Black-Lives-Matter-Bewegung

Amnesty International dokumentiert unverhältnismäßige und oft exzessive Gewalt bei Protesten wegen rassistischer Polizeigewalt gegen vor allem Schwarze Menschen in 40 US-Bundesstaaten und Washington, D.C. Das Vorgehen ist ein Beleg für den institutionellen Rassismus in den USA, gegen den die Menschen auf die Straße gehen. Die Polizei in den USA hat im Mai und Juni vielfache und schwere Menschenrechtsverletzungen gegen Protestierende der Black-Lives-Matter-Bewegung, Rettungspersonal,...

  • Dortmund
  • 04.08.20
Vereine + Ehrenamt

100 Briefe für die Menschenrechte!
Eine digitale Aktion der Amnesty International Gruppe Unna in Corona-Zeiten

Wer kennt ihn nicht, den gelben Aktionsstand von Amnesty International in der Bahnhofstraße, auf dem Markt oder im zib? Aber auch wir müssen nun Abstand halten und ganz auf digitale Aktionen umsatteln, um den Menschen zu helfen, die durch akute Menschenrechtsverletzungen bedroht sind. Dabei setzen wir auf Ihre Mithilfe. Beteiligen Sie sich an unseren Eilaktionen, die wir „Urgent Actions“ nennen. Sie sind ein effektiver Weg, um akut bedrohten Menschen das Leben zu retten. Eilaktionen sind...

  • Unna
  • 30.05.20
Kultur
Laura Zoller, Bundesfreiwillige im AllerWeltHaus, wirft die ersten Altgeräte in die Sammelbox ein.
  2 Bilder

Schatzkiste statt Elektroschrott
AllerWeltHaus sammelt Althandys

Hagen. Endlich wieder Platz in der Schublade: Ab sofort können Althandys samt Ladegerät im AllerWeltHaus an der Potthofstraße 22 abgegeben werden. Damit beteiligt es sich an der Handy-Aktion NRW. Denn Handys sind wahre Schatzkisten. Sie enthalten wertvolle Metalle wie Gold, Silber oder Platin, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist: Große Flächen werden für ihre Gewinnung zerstört und Menschen werden vertrieben. Die Arbeit in den...

  • Hagen
  • 27.05.20
  •  1
Kultur
Der in Neumühl wohnende Komponist und Choreiter Axel Christian Schullz hat schon viel international beachtete Chorprojekte auf den Weg gebracht.          Foto: Schullz

Akzente-Auftakt mit einem Mitsing-Abend in der Bibliothek
Lieder über das Glück

Passend zum diesjährigen Thema „Glück“ der Duisburger Akzente lädt Chorleiter und Komponist Axel Christian Schullz zu einem Mitsingabend am Dienstag, 10. März, in die Zentralbibliothek an der Steinschen Gasse 26 ein. Ab 20 Uhr werden zum bekannte und unbekanntere Lieder über das Glück angestimmt. Jeder darf mitsingen, dabei sind Notenkenntnisse oder Gesangserfahrung völlig unwichtig. Im Mittelpunkt steht die Freude am gemeinsamen Gesang. Axel Christian Schullz vertont seit 2009 die...

  • Duisburg
  • 29.02.20
Kultur
Schülerinnen wurden für die Ausstellung zum Thema Menschenrechte wurden als Guides ausgebildet, im Bild Helbin, Hamra, Hanan und Oumaima.

Ausstellung an der Dortmunder Anne-Frank-Gesamtschule
Schüler lernen für Menschenrechte zu kämpfen

"Mensch, Du hast Recht(e)" ist der Titel einer Ausstellung, die jetzt in der Anne-Frank-Gesamtschule eröffnet wurde. Als Ausstellungsguides hat das Repekt-Büro Oberstufenschülerinnen geschult, die für Führungen bereit stehen. In der Wanderausstellung, welche bis zum 13. Februar im Forum an der Burgholzstraße zu sehen ist, geht es um Demokratie. Die Ausstellung thematisiert Diskriminierung und Normalität und orientiert sich dabei an der Lebenswelt von Jugendlichen. Sie will motivieren, die...

  • Dortmund-City
  • 30.01.20
  •  1
  •  1
Politik
Amnesty International in Deutschland, die Akademie der Künste, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union dju in ver.di, das KulturForum TürkeiDeutschland, das PEN-Zentrum Deutschland und Reporter ohne Grenzen  fordern die sofortige Freilassung von Osman Kavala.

Menschenrechtsverletzungen in Türkei
"Freiheit für Osman Kavala!"

Heute am 28. Januar 2020 entschied die 30. Große Strafkammer zu Istanbul, dass der türkische Verleger und Kulturmäzen Osman Kavala auch nach mehr als zwei Jahren weiter in Untersuchungshaft bleiben muss. Damit ignorieren die türkischen Behörden weiterhin die bindende Forderung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) vom Dezember nach einer sofortigen Freilassung. Amnesty International in Deutschland, die Akademie der Künste, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die...

  • Dortmund
  • 28.01.20
Kultur
Gemeinsam mit ihrem Schulleiter Martin Heiming, rechts im Bild, demonstrierten Schüler des Anna Zillken Berufskollegs in Dortmund für die Rechte und den Schutz von Kindern.

Dortmunder Schüler demonstrieren für den Schutz von Kindern
Menschenkette für Kinderrechte vorm Kolleg

Das Recht des Kindes auf Achtung ist den Anna-Zilken-Berufskollegschülern ein besonderes Anliegen. Sie bildeten am Tag der offenen Tür eine Menschenkette für die Rechte von Kindern vor dem Schulgebäude in der Arndtstraße. Mit Plakaten machten sie in der City auf den Schutz von Kindern und die Wahrung ihrer Rechte aufmerksam. In der Schule informierten Schüler und Lehrer über das Thema auf der Grundlage der von dem polnischen Pädagogen Janusz Korczak in Zusammenarbeit mit Kindern eines...

  • Dortmund-City
  • 28.01.20
Kultur
Vom 27. Januar bis zum 6. März zeigt die VHS in ihrem Foyer die neue Pro Asyl-Ausstellung „Menschen und Rechte sind unteilbar“.

Pro Asyl in der VHS Dorsten
Ausstellung „Menschen und Rechte sind unteilbar“

Vom 27. Januar bis zum 6. März zeigt die VHS in ihrem Foyer die neue Pro Asyl-Ausstellung „Menschen und Rechte sind unteilbar“. Diese Ausstellung wurde mit Unterstützung von Gewerkschaften, Kirchen und Menschenrechtsorganisationen entwickelt und behandelt verschiedene Aspekte der Menschenrechte von ihrer Entstehung bis heute und legt dabei den inhaltlichen Schwerpunkt auf Menschenrechte und Europa. Menschenrechte sind die unveräußerliche Grundlage demokratischer Gesellschaften. Dies...

  • Dorsten
  • 21.01.20
Politik
  5 Bilder

Zwangskonversionen
Zwangskonversionen, die die Menschenrechte verletzen, werden zu einem internationalen Problem

Am 29. November 2019 veranstalteten das „Zentrum für Studien zu neuen Religionen (Center for Studies on New Religions, CESNUR)“ aus Italien und „Menschenrechte ohne Grenzen (Human Rights Without Frontiers, HRWF)“ aus Belgien ein Seminar über die Menschenrechte unter dem Titel „Intoleranz und Diskriminierung neuer religiöser Bewegungen: ein internationales Problem“. Das Seminar, das in Seoul/Südkorea stattfand, widmete sich dem Schutz von Rechten religiöser Minderheiten, die sich im...

  • Essen
  • 18.12.19
Kultur

CHINESISCHE PHILOSOPHIE: MOHÎSMUS
Der chinesische Philosoph Mo Ti _ Zitat3

Man sagt, daß der chinesische Philosoph Mo Ti etwa zwischen 440 und 370 v.u.f.Z., u.a., gesagt habe: […] Wenn jemand einen anderen tötet, dann nennen [__die Edlen im Reich das__] verwerflich […]. […] tötet einer hundert Menschen, so ist er hundertmal verwerflicher […] Die Edlen im Reich erkennen dies alle an, verurteilen solche Handlungsweise und nennen sie verwerflich. Doch wenn in großem Maßstab Verwerflichkeit vorkommt und jemand einen Staat angreift, dann wissen sie es nicht zu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.10.19
  •  2
  •  1
Kultur

Chinesische Philosophie: Mohîsmus
Der chinesische Philosoph Mo Ti _ Zitat2

Man sagt, daß der chinesische Philosoph Mo Ti gesagt habe: Die Beschränkungen im Essen, Feuertod und grobe Kleidung fallen den Menschen [...] äußerst schwer, und trotzdem verstehen sie sich dazu, und die Oberen freuen sich darüber. Und es braucht keine Generation zu vergehen, und das Volk hat sich geändert. Warum? Es trachtet danach, sich nach seinen Oberen zu richten. Wenn sich heute alle durch gegenseitige Liebe vereinigten und untereinander Vorteile austauschten, so brächte dies...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.10.19
Natur + Garten

Bericht "Klimakiller"

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrter Herr Rolf Hermann Lingen, leider kann ich Ihre Meinung nicht teilen. CO2 wird inzwischen von allen als Klimakiller bezeichnet, wobei vergessen wird, dass wir ohne CO2 nicht existieren können. Mich stört an dem Thema "Klimaschutz", das sich Wissenschaftler untereinander nicht einig sind. Bei einem so wichtigen Thema bin ich aber davon ausgegangen! Das Klima ändert sich ständig! Im Verlauf der Erdgeschichte schwankte der atmosphärische...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 19.10.19
  •  10
  •  1
Kultur

Chinesische Philosophie: Mohîsmus
Der chinesische Philosoph Mo Ti _ Zitat1

Der chinesische Philosoph Mo Ti, der vermutlich zwischen 470 und 370 v.u.f.Z. lebte und dessen philosophisches System als Mohîsmus bezeichnet wird, in dem deutlich wird, daß Mo Ti seine Gedanken mit Blick auf die Masse der Menschen entwickelt, schrieb u.a.: Wenn man andere Staaten wie den eigenen betrachtet und andere Familien wie die eigene und andere Menschen wie sich selbst, dann werden die Feudalfürsten einander lieben und keinen Krieg miteinander führen, und die Familienvorstände werden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.10.19
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Der Soroptimist Club Wesel sammelte kürzlich bei einem Filmabend 2000 Euro für einen guten Zweck.
  2 Bilder

Spendenerlös von 2.000 Euro die Jugendwohngemeinschaft des evangelischen Kinderheims gesammelt
Erfolgreicher Filmabend des Soroptimist-Clubs Wesel

Der Soroptimist Club Wesel lud kürzlich zum alljährlichen Filmabend ins Scala Kulturspielhaus in Wesel ein. Mit gut 100 Besuchern war der Kinosaal erneut gut besucht und es konnte eine stolze Summe von 2.000 Euro für die Jugendwohngemeinschaft des evangelischen Kinderheims gesammelt werden. Die Soroptimisten in Wesel engagieren sich, als Teil der weltweit größten Service-Organisation berufstätiger Frauen, für die Verbesserung der Lebensumstände Hilfsbedürftiger und insbesondere für die...

  • Wesel
  • 10.10.19
Ratgeber
Das Netzwerk Hagener Frauengruppen lädt zum Informationstag am Donnerstag in die Thalia-Buchhandlung ein.

Öffentlichkeitsaktion am Donnerstag in der Thalia-Buchhandlung
Selbstbestimmt verhüten?

Familienplanung ist ein Menschenrecht. Leider können Frauen und Familien mit wenig Geld dieses Menschenrecht oft nicht umsetzen. Daher verhüten Frauen aufgrund finanzieller Notlagen häufig unregelmäßig oder gar nicht. Weil aufgrund des geringen Einkommens Geld fehlt, ist es nicht allen Hagener Frauen möglich, eine empfohlene langfristige Verhütung selbst zu finanzieren.  Das ist Grund genug für eine Initiative des Netzwerkes der Hagener Frauengruppen und der Hagener...

  • Hagen
  • 09.10.19
  •  1
  •  1
Kultur

Benefiz-Festival für die Freiheit der Künste, zu Gunsten von Terroropfer
Israelische und jüdische Musiker*innen treten auf für die Freiheit der Künste und gegen deren Boykott

Wer zu diesem Festival kommt, darf einiges an kultureller Vielfalt erwarten. Von Klezmer, israelische, klassische, und gar schottische Musik, werden in ihrer vollen Pracht präsentiert. Jüdische Komponisten und Musiker*innen haben die westliche Kultur wesentlich mitgeprägt. Wann: Am Sonntag 15. September 2019 14:00 Wo: Christuskirche, Bochum, Platz des europäischen Versprechens Für weitere Details: www.jk-i.de Es treten auf: Vladimir Mogilevsky Mogilevsky hat eine Leidenschaft für...

  • Stadtspiegel Bochum / Wattenscheid
  • 12.09.19
Kultur
Die Vereinigten Landsmannschaften Pommern, Ost-Westpreußen, Nieder- und Oberschlesien, Deutsche aus Russland, Sudeten und Weichsel-Warthe laden zum 69. Tag der Heimat ein. Dieser findet am Sonntag, 22. September, um 15 Uhr unter dem Motto "Menschenrechte und Verständigung - Für Frieden in Europa" letztmalig in den Räumen der Heimatstube (Kaiserring 4) statt.
Ab 14 Uhr gibt es eine Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen; der Erlös dient der Finanzierung der Auflösung der Heimatstube.

Erlös dient der Finanzierung der Auflösung der Heimatstube
69. Tag der Heimat - Vereinigten Landsmannschaften laden nach Wesel ein

Die Vereinigten Landsmannschaften Pommern, Ost-Westpreußen, Nieder- und Oberschlesien, Deutsche aus Russland, Sudeten und Weichsel-Warthe laden zum 69. Tag der Heimat ein. Dieser findet am Sonntag, 22. September, um 15 Uhr unter dem Motto "Menschenrechte und Verständigung - Für Frieden in Europa" letztmalig in den Räumen der Heimatstube (Kaiserring 4) statt. Ab 14 Uhr gibt es eine Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen; der Erlös dient der Finanzierung der Auflösung der Heimatstube.

  • Wesel
  • 12.09.19
Politik
OXFAM: Supermarkt-Check 2019

Aldi Süd überholt Lidl und Rewe, Edeka auf dem letzten Platz im Oxfam Supermarkt-Check
Supermarkt-Check 2019: Mangelhaft bei Menschenrechten

Supermärkte tun zu wenig dagegen, dass die Menschen, die das Essen in ihren Regalen herstellen, ausgebeutet werden. Das zeigt der Oxfam Supermarkt-Check 2019. Trotz erster Fortschritte schneiden die deutschen Ketten auch im zweiten Jahr des Supermarkt-Checks schlecht ab. Während Aldi Süd seine deutschen Konkurrenten überholt, landet Edeka im internationalen Vergleich auf dem letzten Platz. Leid, Ausbeutung und Diskriminierung sind in den Lieferketten deutscher Supermärkte an der...

  • Dortmund
  • 03.07.19
Politik
Mit allem was jungen Dortmundern wichtig ist wurden Kisten bemalt, die heute step by step bestiegen werden können.

"Step by Step" für Weltoffenheit
Heute Aktionstag

"Step by Step" nennt der Jugendring seinen heutigen (25.) Aktionstag. Angesichts der rechten Demonstration in Hörde wollen die jungen Dortmunder ein Zeichen gegen menschenverachtende Einstellungen, für Weltoffenheit, Menschenrechte und Solidarität setzen. Am Dortmunder U und auf dem Sonnenplatz lädt der Jugendring von 14 bis 17 Uhr zu Aktionen mit dem DPSG, Jungen Humanisten, der Naturfreundejugend und SJD ein.

  • Dortmund-City
  • 25.05.19
Kultur
  15 Bilder

Mit dem Doppeldeckerbus beim Kulturvolksfest am 1 Mai in Recklinghausen
Menschenrechte auch Thema auf dem Hügel im und am Amnesty Mobil

Ein großer Spaß für Groß und Klein ist das Kulturvolksfest am 1 Mai in Recklinghausen. Alljährlich lockt an diesem besonderen Feiertag ein buntes, abwechslungsreiches und familienfreundliches Programm rund um das Ruhrfestspielhaus zehntausende Besucher*innen auf den grünen Hügel. Auch in diesem Jahr startete das Fest mit Kundgebungen, Musik, Akrobatik, Straßentheater und vielen Mitmach-Aktionen im Stadtgarten Recklinghausen in die Festspielsaison. Überall im Stadtgarten fanden Sie neben den...

  • Recklinghausen
  • 03.05.19
  •  1
Kultur
Der in der Neumühler Gnadenkirche auf den Weg gebrachte Menschenrechtechor zieht weite Kreise. Die von Axel Christian Schullz vertonten Artikel der UN-Menschenrechts-Charta werden mittlerweile in der ganzen Welt gesungen.      Fotos: privat
  3 Bilder

Axel Christian Schullz vertonte alle Artikel der UN-Menschenrechte
Von Duisburg in die ganze Welt

Der Duisburger Musiker und Komponist Axel Christian Schullz hat in langjähriger Arbeit einen großen Teil der von den Vereinten Nationen vor über 70 Jahren verabschiedeten Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte unter dem Motto „Sing Human Rights“ vertont und bringt diese mit Projektchören in vielen Städten Deutschlands zu Gehör. Bereits vor zehn Jahren hatte er mit der anspruchsvollen Arbeit begonnen. Jetzt hat er alle Artikel so arrangiert, dass es dank seiner eingängigen Gospelmelodien...

  • Duisburg
  • 03.05.19
Politik
Die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ ist am Donnerstag nach vier Wochen abgebaut worden.

Ausstellung gegen Rechtsextremismus beendet
Überwältigende Resonanz

Nach gut vier Wochen ist die vielbeachtete Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ in der Bürgerhalle des Unnaer Rathauses  zu Ende gegangen. „Die Resonanz war überwältigend. Neben Schulklassen gab es viele Bürgerinnen und Bürger, die sich für diese Ausstellung interessiert haben - Insgesamt über 1000 Besucherinnen und Besucher“, so Rene Bast vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Unna. Auf 16 Ausstellungstafeln wies die speziell für Jugendliche gestaltete Ausstellung...

  • Stadtspiegel Unna
  • 08.04.19
Politik
 Willy-Brandt-Gesamtschüler schrieben Briefe für die Freiheit. Foto: privat

Willy-Brandt-Gesamtschüler schrieben Briefe an internationale Regierungen
"Lasst politische Gefangene endlich frei!"

Schreib‘ für die Freiheit: Schüler*Innen des 11. Jahrgangs nahmen  am Amnesty-International-Briefmarathon teil und leisteten somit einen Beitrag zur weltweiten Solidarität mit politischen Gefangenen. Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ und des „Tages der Menschenrechte“ forderten weltweit Millionen Menschen Regierungen dazu auf, politische Gefangene freizulassen und Menschenrechtsverletzungen zu beenden. Auch die Willy-Brandt-Gesamtschule hat am...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 21.03.19
Politik
Den Preis erhielt die Afrikanerin Bintou Bojang (2.v.r.) von der Gleichstellungsbeauftragten Maresa Feldmann (l.), der Präsidentin des Soroptimist-Clubs Gabi Polle und DFFW-Vorstandmitglied Ursula Ammon.

Vertreterin des Vereins wird am internationale Frauentag ausgezeichnet
Preis für Crocodile

Der vom Soroptimist-Club Dortmund RuhrRegion und dem Gleichstellungsbüro ausgeschriebene Dr. Edith-Peritz-Preis würdigt Verdienste um die Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft. Der mit 1500 Euro dotierte Preis ging an Bintou Bojang vom Verein „Crocodile“. „Ich freue mich sehr, heute hier am Internationalen Frauentag mit der Stadt Dortmund den Dr. Edith-Peritz zum zweiten Mal zu vergeben“, sagte die Präsidentin des Soroptimist-Clubs Gabi Polle. Bintou Bojang ist die Gründerin...

  • Dortmund-City
  • 16.03.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.