Dortmunder Osterkirmes 2018: "Thrill statt Eiersuche" mit diesen Fahrgeschäften

Der "Flipper", sowie viele andere Karussells sorgen für Nervenkitzel am Fredenbaum auf der Dortmunder Osterkirmes 2018.
13Bilder
  • Der "Flipper", sowie viele andere Karussells sorgen für Nervenkitzel am Fredenbaum auf der Dortmunder Osterkirmes 2018.
  • Foto: Patrick Jost
  • hochgeladen von Patrick Jost

In gut einem Monat geht sie wieder los. Die Dortmunder Osterkirmes am Fredenbaumplatz. Vom 24. März bis 8. April 2018 sorgen dort wieder zahlreiche Karussells für Nervenkitzel und Achterbahnwagen rasen durch enge Kurven.
Der Schaustellerverein Rote Erde e.v hat nun die Fahrgeschäfte der Dortmunder Osterkirmes bekannt gegeben und diese bieten Fahrspaß für jedermann. 

Ein HUSS- Klassiker wird auf dem Fredenbaumplatz seine Runden drehen. Der „Flipper“ der Familie Splitt ist ein richtiges Highlight und versetzt die Mitfahrer in die richtige Schräglage. Dabei geht es richtig rund.
Rund geht es auch in der „Turbine“ von Gusowski. Schaukelspaß bietet die holländische Schaustellerfamilie Sipkema mit ihrer Schaukel „Projekt 1“. Der ehemalige „Magic“ von Müller/Volklandt ist 2018 auch wieder Gast am Fredenbaum. Dieser ist jedoch mittlerweile umgestaltet worden und erstrahlt unter dem neuen Namen "Entertainer" in buntem Glanz.

„X-Racer“ und das „Geisterdorf“ begeistern im Bahnsektor

Zackige Kurven und rasante Abfahrten bietet die Achterbahn „X-Racer“ der Familie Klünder. Diese Bahn besitzt das klassische Wilde Maus-Layout, ist thematisch aber total auf das Thema „Racing“ ausgelegt. Mit der zweiten Achterbahn, der „Coco Beach“ von Kaiser ist auch Achterbahnspaß für die kleineren Gäste garantiert.
Eine riesige Portion Grusel bietet 2018 das „Geisterdorf“ der Familie Fellerhoff. Diese Geisterbahn besitzt trotz ihrer geringen Größe tolle und moderne Figuren von der sich größere Bahnen durchaus eine Scheibe von abschneiden können. Die bemalte Front ist ein Augenschmaus und auch die Länge der Fahrstrecke kann sich sehen lassen.Wer sich also in das „Geisterdorf“ traut, der wird mit einer familienfreundlichen Geisterbahnfahrt belohnt.
Die Besucher die es eher spaßig anstatt gruselig mögen, denen ist das Laufgeschäft „Aqua Velis“ von Hofmann ans Herz gelegt. In diesem Wasserlabyrinth muss der Besucher einen spritzigen Parkour, sowie ein Glaslabyrinth durchlaufen.

Zu den ganezen Karussells gesellen natürlich noch die alten Bekannten wie das „Columbia Rad“ (Burghard/Kleuser), die „Amazonabahn“ (Hoster), der „Break Dancer“ (Schneider) und der „Schwanenflieger“ (Hornig). Autoscooter-Freunde kommen gleich bei drei Scootern, "Number 1" (Isken), "Pole Position" (Mennecke) und den "Crazy Cars" (Notthoff) auf ihre Kosten. Auch bietet die Hagener Osterkirmes wieder zahlreiche Kinderfahrgeschäfte, Spielbuden und kulinarische Köstlichkeiten.

Familientag und "Ladies Night"

Auch 2018 bietet die Osterkirmes ein umfangreiches Rahmenprogramm. Am Mittwoch ist Familientag mit reduzierten Preisen. Ein Höhenfeuerwerk findet gleich zweimal statt. Am Samstag, 31. März und Samstag, 7. April, erstrahlt der Nachthimmel über Dortmund in grellen Farben.
Am 6. April ist ab 18 Uhr "Ladies Night", laut Veranstalter „das Highlight 2018!“.
Die voraussichtlichen Öffnungszeiten der Kirmes sind täglich von 14 bis 22 Uhr. Am 30. März, Karfreitag, bleibt die Kirmes ganztägig geschlossen. Einen Vorgeschmack auf die Karussells bietet die folgenden Bildergalerie. Viel Spaß beim anschauen.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen