Aktuelle Daten des Landesamtes IT.NRW
Rund sieben Prozent der Menschen im Ruhrgebiet sind hochaltrig

Im Jahr 2019 lebten in der Metropole Ruhr insgesamt 363.385 Menschen im Alter von 80 Jahren und mehr. Dies entspricht einem Anteil von 7,1 Prozent an der Gesamtbevölkerung und ist damit im Ruhrgebiet leicht höher als im Landesdurchschnitt (6,8 Prozent). Das hat das Statistik-Team des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf Basis aktueller Daten des Landesamtes IT.NRW errechnet. Landesweit sind mehr als 1,2 Millionen Menschen 80 Jahre und älter.

Bei den Über-60-Jährigen liegt der Anteil höher: 1.488.845 Menschen im Ruhrgebiet – und damit 22,0 Prozent der Gesamtbevölkerung – waren zwischen 60 und 79 Jahren alt (NRW: 21,1 Prozent). Somit waren rund 29,1 Prozent aller Einwohner 60 Jahre alt oder älter (NRW: 28,0 Prozent).
Innerhalb der Region gab es dabei zum Teil deutliche Unterschiede. Die prozentual niedrigsten Anteile von Menschen ab 60 Jahren wiesen Dortmund (26,9 Prozent), Duisburg (27,0 Prozent) und Hamm (27,6 Prozent) auf, die höchsten Hünxe im Kreis Wesel (35,3 Prozent), Herdecke im Ennepe-Ruhr-Kreis (34,5 Prozent) und Schermbeck im Kreis Wesel (33,1Prozent).

Die höchsten Anteile bei den Hochaltrigen ab 80 Jahren gab es in Hünxe (8,8 Prozent), Holzwickede im Kreis Unna (8,2 Prozent) und Mülheim an der Ruhr (8,0 Prozent), die niedrigsten in Sonsbeck im Kreis Wesel (5,9 Prozent), Bergkamen im Kreis Unna (6,0 Prozent) und Breckerfeld im Ennepe-Ruhr-Kreis (6,3 Prozent). Die kreisfreien Städte mit dem niedrigsten Anteil 80-Jähriger und Älterer waren Gelsenkirchen, Hamm und Dortmund (je 6,6 Prozent).
Infos unter www.it.nrw.de

Autor:

Stephan Faber aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen