Elektroautos im Blickpunkt
Stadtwerke stellen 15 Ladesäulen auf

Stadtwerke-Geschäftsführer Carsten Schier, re., und Klaus Hötting setzen sich für den Ausbau der E-Mobilität in Haltern am See ein. Foto: Stadt
  • Stadtwerke-Geschäftsführer Carsten Schier, re., und Klaus Hötting setzen sich für den Ausbau der E-Mobilität in Haltern am See ein. Foto: Stadt
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Haltern. Über die Reichweite brauchen sich Fahrer von Elektroautos keine Sorgen zu machen. In Deutschland und weiten Teilen Europas gibt es ein dichtes Netz von Ladestationen. In Haltern am See werden es bald 15 mehr sein. So viele Ladesäulen stellen die Stadtwerke Haltern am See bis Ende Juli auf. Standorte in Haltern-Mitte sind unter anderem Koeppstraße, Kärntner Platz, Stadtmühlenbucht, Schulzentrum und das Freizeitbad Aquarell.

Auch private Partner beteiligen sich am Aufbau der Ladestruktur in Haltern am See, zum Beispiel der Ketteler Hof, das Hotel Seehof, das Autohaus Mitteldorf, der RallyeClub Haltern und das Könzgen-Haus. Auch in den Ortsteilen Sythen (Grundschule), Hullern (Kirche) und Flaesheim (Stiftsplatz) schaffen die Stadtwerke Lademöglichkeiten.  Alle Säulen verfügen über zwei Anschlüsse, an denen rund um die Uhr nachhaltig erzeugter Ökostrom mit einer Leistung von maximal 22 Kilowatt geladen werden kann. Diese Bedingungen stellt auch die Bundesregierung, die die Aufstellung der Ladesäulen fördert. „Wir freuen uns, dass wir jetzt die Ladeinfrastruktur in Haltern am See deutlich verbessern können“, betont Stadtwerke-Geschäftsführer Carsten Schier. Für Haltern am See als viel besuchtes Ausflugsziel in der Region sei es wichtig, eine entsprechende Infrastruktur anzubieten.Die Stadtwerke gehen davon aus, dass auch die Nachfrage innerhalb von Haltern stark steigen wird. Die Zahl der Elektroautos nimmt ständig zu. Auch Gewerbebetriebe, wie zum Beispiel Pflegedienste, interessieren sich für die umweltschonende Mobilität. Klaus Hötting ist bei den Stadtwerken für den Ausbau der Ladeinfrastruktur zuständig. Er ist im Gespräch mit weiteren privaten Interessenten, die gemeinsam mit den Stadtwerken eine Ladesäule errichten wollen. „Die Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen“, so Hötting.

Bei der Camping-, Caravan- und Automobilausstellung (CCA) am Wochenende stellen die Stadtwerke ihre Lösungen für das Laden von Elektroautos vor. Carsten Schier: „Wir haben Angebote für das günstige und sichere Laden zu Hause und unterwegs.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen