Jährliches Stifterforum der Bürgerstiftung Halterner für Halterner im Schloss Sythen

Neu im Stiftungsrat wirkt Hermann-Josef Bösing mit. Er war einstimmig gewählt worden.
  • Neu im Stiftungsrat wirkt Hermann-Josef Bösing mit. Er war einstimmig gewählt worden.
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Haltern. „Dass die Bürgerstiftung so viel Gutes macht, hätte ich nicht gedacht!“ So die erstaunte Rückmeldung eines Halterners beim jährlichen Stifterforum der Bürgerstiftung Halterner für Halterner im Schloss Sythen. Neben den bisherigen und den neuen Stiftern hatte die Bürgerstiftung auch ihre Zeitstifter und sonstigen Förderer eingeladen, um über die Arbeit der letzten 12 Monate und über Neues zu berichten.

Neu im Stiftungsrat wirkt Hermann-Josef Bösing mit. Er war einstimmig gewählt worden.
Neu zudem: Die Bürgerstiftung stellt Jugendlichen ein Budget zur Verfügung. Die Jugendlichen können frei entscheiden, wofür sie das Geld ausgeben. Bedingung ist, dass das mit den Zielen der Bürgerstiftung Halterner für Halterner übereinstimmt. Die Vorstandsvorsitzende Beate Mertmann erklärte: „Wir möchten Jugendliche sensibilisieren für Bedürftigkeit von Mitbürgern und für Wünschenswertes für den Lebenswert in ihrem eigenen Umfeld – und sie in die Lage versetzen, etwas zu verbessern. Wir denken, das ist eine Investition in die Zukunft.“ Den Beginn machen nach den Herbstferien Schüler der Realschule.  Nach den Herbstferien startet erstmals auch ein Schwimmkurs für Kinder der Silverbergschule.  Neu in diesem Jahr zudem: Die Bürgerstiftung lud erstmals in den Sommerferien Kinder, die in den Ferien nicht verreisen konnten, zu einem Erlebnistag in den Wuppertaler Zoo ein – damit auch diese Kinder nach den Ferien etwas berichten konnten, wenn die Schulkameraden von ihren Urlaubserlebnissen erzählen.
Der 3. Bürgerbrunch am 28. Mai – durchgeführt gemeinsam mit dem Förderverein Schloss Sythen im Schlosshof – war zwar von Regenschauern getrübt. Aber ein großer Teil der Teilnehmer harrte trotzdem aus – und hatte halt unterm Pavillon oder unter Planen Spaß. Der Reinerlös für Bürgerstiftung und Förderverein Schloss Sythen: je 1300 Euro.
Neben all dem Neuen stiftete die Bürgerstiftung auch wieder in den anderen eigenen Projekten viel Gutes in Haltern am See.
Geschäftsführer Christoph Sebbel stellte in seinem Geschäftsbericht eindrucksvolle Zahlen vor. So hat die Bürgerstiftung seit ihrer Gründung mit über 250.000 Euro Gutes in Haltern am See gestiftet: für eigene Projekte, Förderung von Projekten Anderer und nicht zuletzt für Hilfen für Mitbürger in Notlagen. „Hinzu kommt der hohe Wert der ehrenamtlichen Arbeit einer ganzen Reihe von Aktiven in den Projekten und auch im Vorstand und Rat“, sagte Christoph Sebbel. Nur dadurch sei es möglich, dass der Kostenanteil für Verwaltung, Werbung etc. wieder nur bei 0,5 % gelegen habe. „Von 100 Euro Spende kommen also 99,50 Euro hier in Haltern an.“
Mehr Info auf der neuen Internetseite unter www.buergerstiftung-haltern.de

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.