Als Poesie in Alben gesammelt wurde

2Bilder

Auf großes Interesse stößt die Ausstellung "Gedenke mein!" im Museum Abtsküche. Liebevoll präsentiert Kustos Reinhard Schneider Poesiealben aus den vergangenen zwei Jahrhunderten. In feinster Sütterlinschrift brachten Freunde, Verwandte, Eltern und Lehrer Sinnsprüche bekannter und weniger bekannter Dichter zu Papier. Viele Seiten sind liebevoll verziert, einige mit echtem Haar, ganz viele mit jenen lieblichen Glanzbildern, die im 19. Jahrhundert aufkamen und heute noch mit ihrer Farbigkeit eine ganz besondere Stimmung verbreiten. Die Sonderausstellung mit den Alben, die besonders bei den Mädchen hoch im Kurs standen, ist bis zum 11. Juni zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen