Technische Dezernent der Stadt Heiligenhaus wird verabschiedet
Grüner Strich ist ihm ein wichtiges Anliegen

Die Terminkalender aus fast 30 Jahren Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Heiligenhaus - Siegfried Peterburs hat sie alle aufbewahrt, ebenso wie zahlreiche Visitenkarten.
4Bilder
  • Die Terminkalender aus fast 30 Jahren Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Heiligenhaus - Siegfried Peterburs hat sie alle aufbewahrt, ebenso wie zahlreiche Visitenkarten.
  • hochgeladen von Maren Menke

Fast 30 Jahre war Siegfried Peterburs für die Stadtverwaltung Heiligenhaus tätig. Nun verabschiedete sich der Technische Dezernent im Rahmen einer kleinen Feier in den Ruhestand.

Dabei blickte er - ebenso wie Bürgermeister Michael Beck - auf das zurück, was er in seinem Berufsalltag gemeistert und angestoßen hat. "Allein über 30 Bebauungspläne hast du seit der Jahrtausendwende auf die Schiene gebracht", so Beck. "Eine Stadt entwickelt sich fortlaufend weiter. Und du warst in Heiligenhaus derjenige, der diese Entwicklung entscheidend mitgestaltet und vorangetrieben hat." Als Stadtplaner und Technischer Dezernent habe Siegfried Peterburs einen Beruf mit vielen Facetten gehabt, weiß der Obere der Stadt. "Der einzige Nachteil: Man ist nie fertig!"

Der Diplom-Ingenieur selber äußerte neben seinem Dank für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit auch einen ihm wichtigen Wunsch. "Es gibt etwas, was ich noch nicht geschafft habe, daher mache ich es Ihnen zur Aufgabe. Es ist etwas Klitzekleines und doch von großer Bedeutung", machte er die Gäste der Abschiedsfeier neugierig. "Ich wünsche mir, dass in den Signaturen von Stadtplänen ein kleiner grüner Strich unter dem Namen Heiligenhaus zu sehen ist." Dieser sei das Zeichen für eine besonders sehenswerte Stadt, erläutert der Experte.

Heiligenhaus als sehenswerte Stadt und das Wohl der Bürger standen stets im Fokus seiner Arbeit. "Auch deswegen kamst du meiner Bitte nach, das Amt des Technischen Dezernenten zu übernehmen", erinnert Beck. Im Jahr 2017 habe die Verwaltungsspitze wegen einiger personeller Vakanzen einen verantwortungsvollen Mitarbeiter gebraucht. "Du hast dich dieser Herausforderung und der damit - oft unfairen - Kritik gestellt. Und das, obwohl du eigentlich andere Pläne hattest. Diese hast du aus Verbundenheit zur Stadt zurückgestellt. Das weiß ich sehr zu schätzen und ich war froh, dich an meiner Seite zu wissen!"

Über 34 Jahre im öffentlichen Dienst

Über 34 Jahre war Siegfried Peterburs insgesamt im öffentlichen Dienst tätig, fast 30 davon in Heiligenhaus. Im Jahr 1970 begann er zunächst eine Ausbildung zum Fernmeldemonteur bei Siemens in Essen, als er diese erfolgreich abgeschlossen hatte, folgte der Wehrdienst. Schließlich studierte er - nach kurzen Fehlversuchen in Maschienenbau und Elektrotechnik - in Duisburg Architektur. Es folgten die Anstellung in einem freien Büro und ab 1986 die Arbeit bei der Verwaltung in Krefeld, bis er am 1. Januar 1990 seinen ersten Arbeitstag in Heiligenhaus hatte. Verschiedene Stationen und Aufgaben führten ihn hier bis zum Amt des Technischen Dezernenten.

Was Siegfried Peterburs in den drei Jahrzehnten in Heiligenhaus umsetzen und einbringen konnte, lässt sich vor allem seinen 30 Terminkalendern aus dieser Zeit entnehmen. "Ich habe sie gesammelt und werde sie nun mit nach Hause nehmen", verrät er. Kontakte mit Menschen, Treffen für Projekte, Feierlichkeiten für erfolgreich umgesetzte Baumaßnahmen - all das sei in den kleinen Büchern enthalten. Für ihn eine wertvolle Erinnerung. Von nun an wolle er aber vor allem eins in seine Kalender eintragen: Abflugs- und Ankunftszeiten von Reisen. "Allein in den nächsten drei Monaten werde ich viermal vereisen", freut Siegfried Peterburs sich, der damit dem nachgeht, was er schon länger geplant hat.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.