Wieder mit Leben gefüllt
Hemer: Innensanierung des Alten Amtshauses abgeschlossen

Architekt Thomas Kaldewei erläuterte auf einem Rundgang das umgesetzte Sanierungskonzept. Fotos: Schulte
14Bilder
  • Architekt Thomas Kaldewei erläuterte auf einem Rundgang das umgesetzte Sanierungskonzept. Fotos: Schulte
  • hochgeladen von Christoph Schulte

 "Es ist schön zu sehen, dass dieses stadtbildprägende Gebäude zukünftig wieder als Integrations- und Begegnungszentrum mit Leben gefüllt wird", freute sich Architekt Thomas Kaldewei, der aber zugab, dass die nun fertiggestellte Innensanierung nicht immer problemlos verlief und für die eine oder andere Überraschung sorgte.

"Das alte, 1908 errichtete Haus hatte uns viel zu erzählen."

Zu den positiven Überraschungen gehörten zweifelsfrei viele historische Funde, die bei der Sanierung (wieder-)entdeckt wurden. Neben einigen historischen Schränken und auch schon mal einer Bierflasche im Schreibtisch der einen oder anderen Amtsstube gehörten dazu vor allem die unterschiedlich farbigen Wande, die teilweise sogar mit Ornamenten verziert waren.

Farbige Wände und Ornamente 

"Deshalb haben wir uns entschlossen, einige dieser Wandbereiche zu erhalten und nicht zu überstreichen. So sind überall im Gebäude historische Akzente zu entdecken," erläuterte Thomas Kaldewei jetzt Vertretern von Politik und Verwaltung bei einer Vorab-Besichtigung.

Historische Akzente erhalten

Problematisch seien bei der Sanierung des denkmalgeschützten ehemaligen VHS- und Musikschulstandortes hingegen u.a. fehlende Barrierefreiheit und Mängel beim Brandschutz gewesen.

Fehlende Barrierefreiheit und Brandschutzmängel

Zukünftig werden im neuen Integrations- und Begegnungszentrum verschiedene Beratungsangebote (u.a. Pflege-, Schwangeren- und Schuldnerberatung) genauso ihren Platz finden wie die Mitarbeiter des Fachdienstes Asyl und Integration. Außerdem stehen verschiedene Räume für Versammlungen, kleinere Veranstaltungen oder Seminare zur Verfügung.
Während das Alte Amtshaus nun drinnen laut Technischem Beigeordneten Christian Schweitzer "fit für die Zukunft ist", müssen Außenfassade, Fenster und Dach noch in Angriff genommen werden.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.