Herner Netz e.V. Nach dem Besuch im Museum für Archäologie

25Bilder

Mit 48 Gästen besuchte der Kulturverein Herner Netz e.V. bei seiner ersten Führung im Jahr 2013 die Ausstellung über den Schädelkult im Museum für Archäologie in Herne.

Wegen der hohen Zahl geschah das in zwei Gruppen, die durch die Säle Ozeanien, Asien, Afrika, Europa und Amerika geführt wurden. Die Ausstellung besteht aus 300 Exponaten, die eines gemeinsam haben, das Thema „Schädel“. Die religiöse Verehrung der Naturvölker für die Schädel anderer Menschen, die sich durch Kenntnisse oder Macht auszeichneten, ist uralt. Die Schädel wurden meist deshalb aufbewahrt, um sich die Fähigkeiten anzueignen, die in ihnen vermutet wurden. Oft waren es Schädel persönlicher Feinde oder Angehöriger feindlicher Stämme, die als Kriegstrophäen galten und dem Besitzer hohe Anerkennung einbrachten. Zum Erwerb solcher Schädel wurden bei Indianerstämmen, aber auch auf den Südseeinseln, „Kopfjagden“ veranstaltet. Die Schädel der Opfer wurden skalpiert und präpariert. Oft wurden die Trophäen auch mit farbigen Erden oder Harzen modelliert, durch glühende Steine gedörrt und durch Einritzungen verziert.
Damit begann der Übergang vom Schädelkult zur Schädelkultur, welche die moderne Kunst längst entdeckt hat. Beispiele sind die aus Bergkristall geformten Schädel aus Idar-Oberstein.
Im Anschluss an die Führung trug Wolfgang Viehweger im Restaurant „Zille“, passend zur Führung, Bestattungsrituale aus dem mittelalterlichen Westfalen vor. Er hat sie für sein neues Buch „Auf den Spuren bäuerlichen Lebens in unserer Stadt“ gesammelt.

Autor:

Gerd Kaemper aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.