Märchen und Orgel

Ein Mann mit einer tollen Stimme: Hans-Joachim Paul, ehemaliger Direktor des Haranni-Gymnasiums, liest wieder Märchentexte.
  • Ein Mann mit einer tollen Stimme: Hans-Joachim Paul, ehemaliger Direktor des Haranni-Gymnasiums, liest wieder Märchentexte.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Sebastian Fink

Um Geld für die Renovierungsarbeiten der Orgel zu akquirieren, fand im Jahr 2009 erstmals in der Kreuzkirche eine Orgelmärchennacht statt. Die Idee: In der farbenprächtig illuminierten Kirche sitzen prominente Herner im Altarraum in einem Ohrensessel und lesen Märchen vor, die anschließend oder in Unterbrechungspausen von Organisten musikalisch interpretiert werden. Bald ist es wieder soweit.

So findet am Freitag, 28. September, die bereits vierte Orgelmärchennacht statt. Die Veranstaltung in der Kreuzkirche an der Bahnhofstraße 8 beginnt um 19 Uhr – der letzte Ton wird gegen 23 Uhr verklingen. Mondpalast-Prinzipal Christian Stratmann, die ehemalige Bürgermeisterin Helga Höffken und der Journalist Jochen Schübel gehörten zu den ersten Vorlesern. Das Konzept ist so gut angekommen, dass sich die Veranstaltung etabliert hat.

Den Anfang machen diesmal Wolfgang Flunkert (Orgel) und Wolfgang Henke (Lesung) mit „Hänsel und Gretel“. Der Kreiskantor und der ehemalige Pfarrer der ausrichtenden Gemeinde sind bereits ein eingespieltes Team und seit der ersten Märchenorgelnacht dabei. Anschließend entführen der Gelsenkirchener Kantor Jens Martin Ludwig (Orgel) und der ehemalige Direktor des Haranni-Gymnasiums, Hans-Joachim Paul (Lesung), in die Welt des „Meisterdiebs“.

Danach gibt es einen besonderen Leckerbissen: Der Kirchenmusikdirektor des Kirchenkreises Tecklenburg, Christian Schauerte, lehrt musikalisch das Fürchten ohne dass das Publikum ausziehen müsste, es zu suchen. Die passende Lesung gestalten die Schauspieler Till Beckmann und Jennifer Ewert, die bereits bei früheren Veranstaltungen im Kirchenkreis, wie im letzten Jahr beim Luther-Oratorium „Gaff nicht in den Himmel“, mitgewirkt haben. Nach einem kleinen Pausen-Snack gibt es auch im Märchen ein „Tischlein deck dich“: Marc Jaquet, Kantor in Bonn, an der Orgel und Katrin May (Lesung) laden zum Märchen-Nachtisch. Durch die Veranstaltung führt Björn Pfadenhauer; Jens Rehwinkel, Alexander Möller und Kai Wiemers sorgen für die besondere Beleuchtung.

Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 12 Euro) gibt es ab sofort im Vorverkauf bei der Engel-Apotheke an der Bochumer Straße 27, in der Buchhandlung im Literaturhaus an der Bebelstraße 18 und im Gemeindebüro der Kreuzkirchengemeinde an der Schulstraße 14. Im Eintritt enthalten ist ein Pausen-Snack. Der Reinerlös dieses Abends wird für den Erhalt der Orgel in der Kreuzkirche eingesetzt.

Quelle: Kreuzkirche

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen