Die Lokalkompass-Couch
Kochen und Rezepte

Leckeres Essen muss man sich manchmal hart erarbeiten. Wie läuft es bei euch in der Küche?
5Bilder
  • Leckeres Essen muss man sich manchmal hart erarbeiten. Wie läuft es bei euch in der Küche?
  • Foto: Pixabay / Lukas Bieri
  • hochgeladen von Jens Steinmann

Herzlich willkommen zu einer weiteren Sitzung auf der Lokalkompass-Couch! Bei dieser Mitmach-Aktion seid ihr eingeladen, eure Bilder und Geschichten zu teilen. Interviewt euch dazu einfach selbst und erstellt einen eigenen Beitrag zum Thema. Bitte denkt daran, die unten angegebenen Schlagworte zu benutzen. Diesmal geht es ums Kochen eure Rezepte.

Das esse ich am liebsten:
Käse steht ganz oben auf meiner ewigen Hitliste der Nahrungsmittel. Ich mag würzigen, schimmligen, milden, sahnigen, herzhaften – einfach nahezu jede Art von Käse. Gemüse und Eier folgen mit einigem Abstand und sind ebenfalls gern gesehene Gäste auf meinen Kochfeldern. Ich kann mich unmöglich auf ein einziges Lieblingsgericht festlegen. Aber meine Top 3 sind Pizza, Lasagne und Shakshuka – köstlich!

Was für eine Art Koch ich bin:
Bestimmt spreche ich vielen von euch aus der Seele: Ich koche nicht immer gern. Vielleicht sogar meistens. Manchmal habe ich ganz einfach keine Lust mich für eine Stunde in die Küche zu stellen, nur um eine Mahlzeit zu haben. Das geht auch schneller. Was ich noch an mir beobachte: 

  • Ich koche ausschließlich abends. Das liegt sicher daran, dass ich tagsüber meistens arbeite, aber auch davon abgesehen habe ich mich an warmes Abendessen gewöhnt.
  • Ich koche nicht aus Freude, sondern aus Hunger. Ich bin nicht einer, der noch zwanzig Minuten an der Soße tüftelt, wenn ich stattdessen längst einen Teller Nudeln mit Gemüse reinschaufeln könnte.
  • Ich koche immer die gleichen fünf Rezepte. Mal etwas Neues zu haben, wäre vielleicht auch ganz nett. Aber andererseits schmecken mir meine Sachen auch ganz gut. Einmal im Jahr rotiert ein neues Gericht ins Repertoire, ein anderes fällt raus.
  • Vegetarisch. Na gut, das ist auch nichts Besonderes.
Die Nudeln stehen schon auf dem Tisch. Ein bisschen Salat schadet auch nicht.
  • Die Nudeln stehen schon auf dem Tisch. Ein bisschen Salat schadet auch nicht.
  • hochgeladen von Jens Steinmann

Diese Zutaten benutze ich am meisten:

  • Gemüse: Vor allem Aubergine, Zucchini, Karotten, Tomaten und Pilze.
  • Zwiebeln kommen an eigentlich jedes Gericht, das ich koche. Ich mag Zwiebeln sehr, besonders die weißen.
  • Was für Zwiebeln gilt, gilt auch für Knoblauch. Hier nehme ich im Zweifel zu viel, hat man mir mehrmals gesagt. Sorry!
  • Käse! Vielen Menschen ist nicht klar, was man alles mit Käse überbacken kann. Das ist vielleicht in der haute cuisine nicht der letzte Schrei, aber lecker ist es am Ende doch. 
  • Kräutermischungen, entweder italienisch oder in der Provence verortet. Das mag damit zusammenhängen, dass ich französisches und italienisches Essen viel besser finde als alles andere.
  • Worcestersoße.
Köstlicher Parmesan! In Italien schmeckt er natürlich noch besser als aus dem Supermarkt um die Ecke.
  • Köstlicher Parmesan! In Italien schmeckt er natürlich noch besser als aus dem Supermarkt um die Ecke.
  • hochgeladen von Jens Steinmann

Diese Lebensmittel kommen mir nicht in die Tüte:

  • Rote Beete. Die Geschmäcker sind verschieden und ich brauche den Geschmack von muffigem Erdboden nicht in meinem Leben.
  • Rettich. Ich wüsste nicht, wieso.

Das koche ich, wenn es schnell gehen muss:
Nudeln mit Tomatensoße.

Dazu brauche ich (für 4 Leute): 500g Nudeln, 800g gehackte Tomaten, 300g vegetarisches Hack, 2 Zwiebeln, 3 Zehen Knoblauch, 2 Karotten, 1 Zucchini, 1 Paprika, Parmesan, Tomatenmark, Kräuter der Provence, Salz, Pfeffer, Worcestersauce, Öl oder Butterschmalz zum Braten.

Ich mag geriebene Karotten lieber als geschnittene. Zucchini und Knoblauch sind immer eine gute Kombination. Zwiebeln fehlen noch.
  • Ich mag geriebene Karotten lieber als geschnittene. Zucchini und Knoblauch sind immer eine gute Kombination. Zwiebeln fehlen noch.
  • hochgeladen von Jens Steinmann

Und so geht's:

  1. Zwiebeln und Knoblauch zusammen mit dem Hack anbraten. Dann alles zur Seite tun. 
  2. Karotten mit der Reibe kleinmachen, Zucchini und Paprika in kleine Stücke schneiden. Alles für ein paar Minuten in der Pfanne braten und würzen.
  3. Jetzt Nudeln aufsetzen.
  4. Gemüse in der Pfanne mit Tomatenmark aufgießen und aufkochen lassen. Weiter würzen, dann Temperatur runterstellen und auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Nudeln fertig sind. 
  5. Parmesan drüber.
Meine Reihenfolge beim Zugeben ist: Zwiebeln, Knoblauch,  Hack, Karotten, Zucchini, Paprika. Wenn alles gar, aber noch bissfest ist, kommen geschälte oder passierte Tomaten drüber.
  • Meine Reihenfolge beim Zugeben ist: Zwiebeln, Knoblauch, Hack, Karotten, Zucchini, Paprika. Wenn alles gar, aber noch bissfest ist, kommen geschälte oder passierte Tomaten drüber.
  • hochgeladen von Jens Steinmann

Das koche ich, wenn ich Zeit und Lust habe:
Gefüllte und überbackene Zucchini.

Dazu brauche ich (für 4 Leute): 6 mittelgroße bis große Zucchini, 2 Karotten, 3 Zwiebeln, 4 Zehen Knoblauch, 300g vegetarisches Hack, 2 Paprika, Tomatenmark, Kräuter der Provence, Salz, Pfeffer, Worcestersauce, Öl oder Butterschmalz zum Braten, 1 Fetakäse, 400g geriebenen Käse zum Überbacken (Mozzarella geht gut).

Und so geht's: 

  1. Zucchini der Länge nach halbieren, das Innere vorsichtig mit einem Löffel auskratzen (eine reißt immer). Mit Knoblauchöl bestreichen, salzen und pfeffern, dann im Ofen vorgaren. Die Zucchini sollen jetzt nicht weich werden.
  2. Karotten, Paprika, Zwiebeln, Knoblauch und Hack kleinschneiden und dann zusammen mit dem Inneren der Zucchini in der Pfanne anbraten. Bisschen Tomatenmark dazu. Würzen. Hier darf eine Pampe entstehen. Feta kleinbröseln und druntermischen.
  3. Pampe in die vorgegarten Zucchinihälften füllen, Käse drüber (nicht zu wenig).
  4. Im Ofen backen, bis der Käse braun ist.

Mitmachen bei der Lokalkompass-Couch

Und jetzt seid ihr dran: Teilt eure Erinnerungen und Fotos – erzählt von euren Lieblingsrezepten und Kochkünsten! Ich freue mich über eure Einblicke und Geschichten. So könnt ihr mitmachen:

Erstellt einen eigenen Beitrag hier im LK. Bilder und Text sind uns gleichermaßen willkommen. Euer Beitrag kann auch ganz kurz sein. Orientiert euch dabei gern an der Gliederung von oben. Unten findet ihr den Interview-Leitfaden zum Kopieren.

Wichtig: Verwendet dabei unbedingt die beiden Schlagworte/Tags "LK-Couch" und "LK-Couch Kochen". So werden unsere Texte auf den zugehörigen Themenseiten übersichtlich gesammelt und jeder kann sie dort finden.

Der Interview-Leitfaden zum Kopieren:

  1. Das esse ich am liebsten
  2. Was für eine Art Koch bzw. Köchin ich bin
  3. Diese Zutaten benutze ich am meisten
  4. Diese Lebensmittel kommen mir nicht in die Tüte
  5. Das koche ich, wenn es schnell gehen muss
  6. Das koche ich, wenn ich Zeit und Lust habe
Autor:

Jens Steinmann aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

240 folgen diesem Profil

57 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen