Herner Sportler sind eine Klasse für sich

Ehre wem Ehre gebührt. Viele Herner Sportler wurden im Kulturzentrum ausgezeichnet. Foto. A. Thiele
3Bilder
  • Ehre wem Ehre gebührt. Viele Herner Sportler wurden im Kulturzentrum ausgezeichnet. Foto. A. Thiele
  • hochgeladen von Dirk Marschke

Ob in der Jugend oder bei den Erwachsenen: in Sachen Sport ist Herne top unterwegs. Das zeigte sich bei den großen Sportlerehrungen, wo die Besten der Stadt die verdiente Würdigung erhielten.

Insgesamt 69 Nachwuchssportler wurden bei der Veranstaltung für die Jugend im Volkshaus Röhlinghausen mit Ehrenurkunden bedacht. „Das Jahr 2013 war ein ereignisreiches und interessantes Jahr für den Herner Jugendsport, seine jungen Aktiven haben sich engagiert und überaus erfolgreich bei verschiedenen internationalen und nationalen Wettkämpfen präsentiert und eine hervorragende Visitenkarte für Herne abgegeben“, freute sich Stadtoberhaupt Horst Schiereck.

Viele erfolgreiche Sportler, eine Mannschaft, die ihren Titel verteidigte und ein bewährter Moderator: Das waren die Zutaten für die Sportlerehrung im Kulturzentrum.

SV Wanne 11 verteidigt den Titel

Mit Spannung warteten die Besucher auf die Krönung der Mannschaft des Jahres 2013. Letztlich schafften die Landesliga-Fußballer des SV Wanne 11, die den Kreispokal gewonnen hatten, die Titelverteidigung. „Der Fußball ist einfach eine Übermacht, da haben es andere schwer“, gestand Moderator Werner Hansch ein. Doch auch ein so gestandener Sportkenner wird noch überrascht. „Den Verein habe ich auf dieser Bühne noch nicht kennen gelernt“, musste Hansch bekennen. Gemeint war das Herner Triathlon Team 11, das auf dem dritten Platz landete. Der Herner EV kam auf Rang zwei.

Aber nicht nur Fußballer, Eishockeyspieler und Triathleten wurden gefeiert. Die Geehrten kamen aus 20 Vereinen mit 21 verschiedenen Sportarten. Besonders erfolgreich waren die Herner beim Schwimmen, Taekwon-Do, Kegeln und im Basketball.

34 Mal gab es die Ehrenplakette in Gold. 80 Silber- Kandidaten betraten die Bühne. 40 Männer und Frauen gingen mit der Ehrensportplakette in Bronze nach Hause.

„Ich danke Ihnen für Ihr großes Interesse an diesem Sport-Ehrenabend; zeigt sich doch darin, welchen Stellenwert, welche Bedeutung der Sport in unserer Stadt genießt“, dankte OB Horst Schiereck den Gästen und Aktiven und dachte auch an die Menschen im Hintergrund.„Ohne die Unterstützung der Trainer, Betreuer und Vereinsführungen wären solche tollen Erfolge nicht möglich.“

Der Oberbürgermeister überreichte zudem gemeinsam mit dem Sport-Dezernenten Karlheinz Friedrichs auch einige Sonderplaketten für verdiente Vereinsmitglieder. Für ihren langen und engagierten Einsatz wurden auch Wolfgang Spohr, der ehemalige Sportausschuss-Vorsitzende, und Eduard Belker, langjähriger Mitarbeiter der Sportverwaltung ausgezeichnet.

Für Spohr gab es zudem noch den SSB-Ehrenpreis.Spohr war sichtlich angetan „Ich freue mich sehr darüber, die Ehrung ist für mich etwas Besonderes. Ich möchte mich auch bei allen Sportlern, Vereinen und Funktionären zu bedanken.“

Autor:

Dirk Marschke aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.