HEV startet mit einem Auswärtsspiel daheim

Matthias Bräunig steht wegen einer Handoperation mehrere Wochen nicht zur Verfügung.
  • Matthias Bräunig steht wegen einer Handoperation mehrere Wochen nicht zur Verfügung.
  • Foto: Herner EV
  • hochgeladen von Dirk Marschke

Neues Jahr, neues Glück. So könnte die Devise des Herner EV in diesem Jahr lauten. Nach dem bitteren Verpassen des Aufstiegs 2012 soll nun alles besser werden. Ab Freitag, 4. Januar, startet der Meister der Regionalliga in die Aufstiegsrunde zur Oberliga. Und das in einem Auswärtsspiel in Herne.
In Herne? Ja, denn im 250. Pflichtspiel des Herner EV 2007, geht es gegen die IceAliens aus Ratingen. Aufgrund der akuten Hallensituation in Ratingen und der damit einhergehenden Schließung, wurde das Auswärtsspiel kurzerhand an den Gysenberg verlegt. Damit kommt der HEV seinem Kontrahenten um die Oberliga entgegen. „Trotz aller sportlichen Rivalität, wollen und müssen wir uns im Eishockey gegenseitig unterstützen“, erklärte HEV-Geschäftsführer Hans-Jürgen Schubert.
Für die IceAliens wird es also zu zwei Aufeinandertreffen mit den Hernern am Gysenberg kommen. Der Vorletzte der vergangenen Oberliga-Spielzeit, konnte in 22 Spielen nur vier Siege einfahren. Was sich jedoch als leichter Gegner anhört, wird alles andere als leicht werden. Die Ratinger wollen auf jeden Fall die Liga halten. Zudem ist der Herner EV bislang "nur" Regionalliga-Gegner gewohnt, welche nicht das spielerische Niveau der höherklassigen Vereine hatten. Mit den IceAlines kommen nun gestandene Oberliga-Spieler an den Gysenberg. Aber zu fürchten braucht sich der HEV nicht. Schon in den Vorbereitungsspielen testete man stets gegen höherklassige Mannschaften, um sich an dem Leistungsniveau zu orientieren. Bully in der Gysenberghalle ist um 20 Uhr.
Am Sonntag kommt es dann zum Wiedersehen mit den Kobras aus Dinslaken. Ironie des Schicksals, waren die Kobras schon beim letzten Heimspiel der Regionalliga-Saison zu Gast in Herne. Dabei konnte sich der HEV erfolgreich mit 5:1 durchsetzen. Nun eröffnet der Herner EV mit der Begegnung gegen Dinslaken den Oberliga-West Pokal mit dem ersten offiziellen Heimspiel am Gysenberg. Bully ist um 18.30 Uhr.
Verzichten muss der HEV vorerst auf Matthias Bräunig. Der Defensivspieler der Gysenberger musste am Mittwoch an der Hand operiert werden und fällt für vier bis sechs Wochen aus. Da auch Gerhard Engler nicht mehr zum Kader der Herner gehört, wird der HEV wohl gezwungen sein, auf dem Spielermarkt nochmal tätig zu werden. „Wir werden uns erst dann äußern, wenn Verträge unterschrieben worden sind“, erklärt Pressesprecher Jesper Dahl-Jörgensen.

Autor:

Dirk Marschke aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.