Gutachten zur Zeche Westerholt erstellt
Hertener Bürger reden mit

 Die Gutachten wurden stellvertretend für alle Beteiligten von Rita Andraszak und von Rebecca Söchtig überreicht.
  • Die Gutachten wurden stellvertretend für alle Beteiligten von Rita Andraszak und von Rebecca Söchtig überreicht.
  • hochgeladen von Thorsten Seiffert

Die Sicht von Bürgern und Politiker auf ihre Stadt unterscheidet sich oftmals frappierend. Drei Tage lang haben deshalb nun 50 Hertener Bürgern intensiv über das Thema „Wie lässt sich gemeinsam die Zukunft der Neuen Zeche Westerholt klimafreundlich, bürgernah und lebenswert gestalten?“ diskutiert. Herausgekommen ist dabei ein „Bürgergutachten“. Das ist an Bürgermeister Fred Toplak und Stadtbaurat Christoph Heidenreich übergeben worden.
Eine repräsentative Auswahl von 50 Bürgerinnen und Bürgern zwischen 16 und 86 Jahren haben drei Tage lang intensiv diskutiert. Rund 150 Empfehlungen sind dabei zusammengekommen. Ganz wichtig ist allen die Klimaneutralität und eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Die Ergebnisse des Gutachtens müssen jetzt sondiert und ausgewertet werden. Dann kann entschieden werden, was realistisch umsetzbar ist. Die Öffentlichkeit soll aber weiterhin mit beteiligt bleiben.
Möglich wurde dieser Bürgerdialog im Rahmen des von der Mercator-Stiftung geförderten Projekts "Innovative Wärmeversorgung für die Zeche Westerholt". Experten aus Wissenschaft, Ingenieurbüros und Verwaltung haben die verschiedenen technischen Optionen erläutert, die anschließend von den Teilnehmenden bewertet wurden. Organisiert wurde der Bürgeridalog von der Bergischen Universität Wuppertal.

Autor:

Thorsten Seiffert aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.