Hertener Pferd ist preisverdächtig
Ignatz macht die Bürgertraber stolz

Ein Bild von einem Pferd: Ignatz von Herten ist das Pferd des Jahres.
  • Ein Bild von einem Pferd: Ignatz von Herten ist das Pferd des Jahres.
  • Foto: Chrost
  • hochgeladen von Thorsten Seiffert

Im 20. Jahr des Vereinsbestehens hat Bürgertraber „Ignatz von Herten“ seinen 102 Besitzern ein tolles Geschenk gemacht. Auf seiner Lieblingsbahn Dinslaken heimste der „Lets Go“-Sohn aus der Elitezucht von Laurenz Messmann (Waltrop) den Titel „Pferd des Jahres“ ein. Dieses Bahnchampionat verdankt der Schwarzbraune seinen fünf Siegen in der zurückliegenden Saison. Den Titel teilt er sich mit „Thatcher“. Diese Stute errang auf dem Halbmeilen-Kurs ebenfalls fünf volle Erfolge.
Am Sonntag, 13. Juli, sind schätzungsweise mindestens 40 Mitglieder der Bürgertraber-Familie in Dinslaken vor Ort, wenn der dortige Niederrheinische Rennverein Dinslaken die Champions ehrt. Die Delegation wird angeführt durch die beiden Vize-Bürgermeister Silvia Godde und Jürgen Grunwald sowie Bürgertraber-Chef Winfried Kunert. „Durch unsere Teilnahme wollen wir die Kooperation zwischen der Stadt Herten und dem Verein festigen und gleichzeitig zu dem tollen Erfolg gratulieren“, so Jürgen Grunwald.
Wer bei der Ehrung mit dabei sein will: Sie findet statt am Sonntag, 13. Juli, zwischen 11.45 und 12.15 Uhr auf der Trabrennbahn Dinslaken, Bärenkampallee 24. Außerdem findet ein Rennen unter dem Patronat der Bürgertraber statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen