Reihenhaus nach Brand unbewohnbar

Symbolbild: Feuerwehreinsatz

Bei einem Brand in einem Reihenhaus an der Straße Oerkhaushof in Hilden am Montagmittag (21. September 2020) wurde das Wohngebäude so stark beschädigt, dass es bis auf weiteres unbewohnbar ist. Glücklicherweise wurden die Bewohner durch das Feuer nicht verletzt.
Das war passiert: Gegen 12 Uhr bemerkten die Bewohner eines Reihenhauses einen Brandgeruch aus dem Obergeschoss des Hauses an der Straße "Oerkhaushof" in Hilden. Bei einer Nachschau stellten sie eine offene Flammenbildung in einem Zimmer fest, welche sie noch zunächst versuchten, eigenständig zu löschen. Trotz den zeitnah eingetroffenen Beamten der Feuerwehr konnte ein starker Brandschaden im Erd- und Obergeschoss nicht verhindert werden.
Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen ist als Brandursache ein technischer Defekt nicht auszuschließen. Der Brandschaden beläuft sich nach polizeilichen Schätzungen auf mindestens 25.000 Euro. Alle drei Bewohner blieben trotz der starken Rauchbildung glücklicherweise unverletzt.

Autor:

Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.