Mix aus bewährten und neuen Angeboten
Hildener Sommer überrascht

Kulturamtsleiterin Eva Dämmer und Dr. Sandra Abend, Stabstelle Bildende Kunst, präsentieren im Hildener Sommer "Überraschungen, die kurzfristig bekannt gegeben werden." Neu ist, das die Bürger mit über die Angebote bestimmen können.
  • Kulturamtsleiterin Eva Dämmer und Dr. Sandra Abend, Stabstelle Bildende Kunst, präsentieren im Hildener Sommer "Überraschungen, die kurzfristig bekannt gegeben werden." Neu ist, das die Bürger mit über die Angebote bestimmen können.
  • Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden

Das Hildener Kulturamt präsentiert in diesem Jahr einen „Hildener Sommer“, der sowohl vertraute Veranstaltungen als auch neue Formate bereithält.

"Wir haben begonnen, den Hildener Sommer neu zu gestalten", erzählen Kulturamtsleiterin Eva Dämmer, und Dr. Sandra Abend, Stabstelle Bildende Kunst, bei der Vorstellung des Programms.
Für die Veranstaltungsreihe in den Sommerferien entwickele das Kulturamt ein neues Konzept, an "dem wir die Bürger beteiligen wollen. Das neue Konzept setzen wir dann im kommenden Jahr um", kündigt Dämmer an.

Bunte Wimpel nähen

Ein erstes sichtbares Zeichen des Umbruches sind die Wimpelketten: Sie sind das neue „Gesicht“ des „Hildener Sommers“. Die bunten Wimpel zieren nicht nur das Ankündigungsplakat, sondern ziehen sich während der ganzen Aktion durch die Innenstadt ziehen werden. Zur Herstellung dieser Wimpelketten sind nähbegeisterte Hildener eingeladen, am Sonntag, 14. Juli, ab 14 Uhr mit ihrer Nähmaschine, bunten Stoffresten, weiteren Nähutensilien oder auch einfach nur mit Freude am gemeinsamen Gestalten zur großen Näh-Aktion auf dem Ellen-Wiederhold-Platz zu kommen.

Mitmach-Aktionen geplant

Weitere Mitmach-Aktionen folgen im Verlauf des Sommers - einige sind noch geheim und werden erst kurzfristig verraten."Dabei geht es auch um künstlerische Betätigung", sagt Dr. Abend, Kultur in kleinen Häppchen genießen und zugleich Spaß haben.
"Wir wollen auch junge Hildener mit ins Boot holen und laden sie im Rahmen der Donnerstags-Veranstaltungen auf den Alten Markt ein. Beim Auftaktkonzert mit dem Titel „Junge Musiker on stage“ am Donnerstag, 18. Juli, können sich junge Bands sowie auch junge Solo-Musiker auf der Bühne präsentieren. "Willkommen ist hier jede Art der musikalischen Darbietung, von einzelnen zu Gitarre, Klavier oder Keyboard gesungenen Liedern bis zu mehreren Stücken in vollständiger Band-Besetzung. Im Programm vorgesehen sind bereits die Musikschul-Band „Five@seven“ sowie verschiedene Sänger aus dem Pop- und Jazz-Bereich der Musikschule. "Wer noch mitmachen möchte, kann dies mit einer kurzen Beschreibung der Besetzung und des vorgesehenen Programms beim Kulturamt per E-Mail kulturamt@hilden.de oder telefonisch (02103) 72243) melden.

Bürger entscheiden mit

Um Mitmachen und vor allem Mitdenken geht es an den Donnerstagen, 1. und 15. August, gefragt, wenn es heißt „Ideen auf den Tisch“. An einem langen Tisch können dann all jene Hildener Platz nehmen, die Lust haben, mit anderen gemeinsam Ideen für die zukünftige Gestaltung des „Hildener Sommers“ zu entwickeln. dh

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen