Hildener Prinzengarde übt das ganze Jahr über
Hartes Training

Klaudia Schätzler hat "ihre" Männer voll im Griff. Acht Tänze umfasst das Repertoire der zehn Tänzer.
3Bilder

Ein Jahr haben sie trainiert, um den neuen Tanz zu üben und die alten zu verfestigen. Gardetanz ist ein harter Job, wissen die Herren der Prinzengarde aus eigener Erfahrung.

 "Wir trainieren jeden Mittwochabend" erzählt Klaudia Schätzler, Trainerin der Garde. Ihre zehn "Jungs" - mit dabei ist auch ihr Mann - stehen auf der kleinen Bühne der Schule an der Lortzingstraße. "Weiter nach rechts - ihr müsst aufpassen", ruft sie in Richtung Bühne. Es ist der vorletzte Übungsabend - dann starten sie richtig in die Session. "Ich bin zufrieden mit ihnen", meint die Trainerin mit einem Lächeln im Gesicht. Sie tanzen das ganze Jahr über, immer mittwochs. Kurz vor Sessionsbeginn bis hin zur zweiten Januarwoche erhöht Schätzler die "Schlagzahl", dann müssen die Herren der Garde Wochen auch zwei Mal die Woche antreten. "Die Schritte müssen ja sitzen." Und wenn es mal nicht einhundertprozentig ist, sei das auch kein Beinbruch, hat die Trainerin Verständnis. "Das ist ja keine Profitruppe. Alle tanzen ernsthaft, aber etliche sind ja noch berufstätig." Gleich nach Beginn der Session beginnt das Üben der neuen Schritte. Da sei es dann wie früher in der Tanzschule: Nicht alle lernen im gleichen Tempo. Aber dafür seien die Trainingseinheiten ja da.
Natürlich übt sie mit "ihren" Männern auch immer wieder die bereits gelernten Tänze. "Zwei bis drei Tänze stehen bei den Auftritten im Durchschnitt an", erklärt Trainerin Schätzler. Insgesamt acht Choreografien haben ihre "Kerle" drauf, erzählt sie stolz.
Karneval liegt ihr und ihrem Mann Ralf im Blut. Vor 20 Jahren präsentierten sie als Prinzenpaar den Hildener Karneval inner- und außerorts.
Seit Gründung der Garde durch Heinz de Clerque vor zehn Jahren trainiert Klaudia Schätzler die Tänzer. Immer dabei, aber nicht mit Tanzschritten dabei sind Koch Theo und Standartenträger Dieter.
"Nein, es ist nicht immer einfach die Trainingstermine einzuhalten", plaudert der Kommandant der Garde, Peter Mieling, während der ersten Pause aus dem Nähkästchen. "Wenn man berufstätig ist, kommen schon mal Termine dazwischen." Und danach es sei nicht immer einfach, die verpassten Schritte nachzuholen, bekennt er.
Mit dabei ist auch Christoph Weber, Prinz der vergangenen Session und seit kurzem auch Präsident des Hildener Prinzenclubs. "Die Garde ist ein Aushängeschild des Prinzenclubs", sagt Weber und huscht wieder auf die Bühne. Die Trainerin hat heute ein straffes Programm - neuer Tanz und einige der alten Tänze werden geübt.
Rund zwei Stunden, unterbrochen von kurzen Pausen, übt die Garde - selbst wenn mit Sven Lichan an diesem vorletzten mit Übungstag ein Geburtstagskind dabei ist.

Autor:

Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.