Neue Infotafeln beschreiben historisches Letmathe

Insgesamt siebzehn dieser Schautafeln, wie an der Trillingschen Villa vorgestellt, werden künftig historische Gebäude, Orte und Ereignisse in Letmathe beschreiben.
Fotos: Stadt Iserlohn
2Bilder
  • Insgesamt siebzehn dieser Schautafeln, wie an der Trillingschen Villa vorgestellt, werden künftig historische Gebäude, Orte und Ereignisse in Letmathe beschreiben.
    Fotos: Stadt Iserlohn
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Schilder beschreiben bedeutende Gebäude, Orte und Ereignisse

Der Heimatverein Letmathe und die Werbegemeinschaft Letmathe haben im Rahmen der "kleinen Letmather Runde" in enger Abstimmung mit der Abteilung Stadtentwicklung und Grundstücke der Stadt Iserlohn Informationstafeln zu geschichtlich bedeutsamen Gebäuden, Orten und Ereignissen in Letmathe entwickelt.

Letmathe. Die ersten von insgesamt siebzehn Tafeln wurden nun aufgestellt. Sie stehen beispielsweise am Alten Rathaus, am Kiliansdom, am Bahnhof Letmathe oder an der Trillingschen Villa, wo Vertreter der Stadt Iserlohn, der CDU-Ortsunion Letmathe, der Werbegemeinschaft und des Heimatvereines das Projekt präsentierten.
Auf weiteren Tafeln werden die Letmather Lennebrücken als stadtbildprägende Bauwerke, historische Hochwasserereignisse an der Lenne und der Letmather Volksgarten dargestellt.
Eine Tafel zum "Lenne-Kreuz" beschreibt die Geschichte des Kreuzes, das an einen tragischen Unfall auf der Lenne erinnert.
Alle Tafeln sind mit QR-Codes ausgestattet, sodass die jeweiligen Informationen zum Beispiel mit dem Smartphone abgerufen werden können.
Im Rahmen der aktuell anstehenden städtebaulichen Projekte - wie zum Bespiel der Ausbau der Stadtspange West oder die Fortführung des Lenneradweges in Richtung Hagen-Hohenlimburg - werden die in diesen Bereichen vorgesehenen Tafeln erst nach Beendigung der jeweiligen Baumaßnahmen aufgestellt.

Insgesamt siebzehn dieser Schautafeln, wie an der Trillingschen Villa vorgestellt, werden künftig historische Gebäude, Orte und Ereignisse in Letmathe beschreiben.
Fotos: Stadt Iserlohn
Stellten die Beschilderung der historischen Gebäude und Orte Letmathes im Rahmen eines Pressegespräches vor (v.l.): Karsten Meininghaus (CDU-Ortsunion Letmathe), Rainer Großberndt (Werbegemeinschaft Letmathe), Stadtbaurat Mike-Sebastian Janke, Stefan Baumann (Abteilungsleiter Stadtentwicklung und Grundstücke) und Dr. Norbert Hesse (Vorsitzender Heimatverein Letmathe).
Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen