Feuerwehr Iserlohn löscht beim Waldbrand in Altena

Anzeige
An der Stadtgrenze zu Iserlohn standen schätzungsweise 400 Quadratmeter Wald in Flammen. (Foto: Feuerwehr Iserlohn)
Iserlohn. Altena. Am Dienstagabend ist es erneut zu einem größeren Waldbrand im Altenaer Stadtteil Mühlendorf gekommen. An der Stadtgrenze zu Iserlohn standen schätzungsweise 400 Quadratmeter Wald in Flammen. Um 20.33 Uhr rückten auch 35 Einsatzkräfte der Iserlohner Feuerwehr zur Unterstützung nach Altena aus.
Mit den Tanklöschfahrzeugen wurde Löschwasser im Pendelverkehr zur Brandstelle gefahren. Zur Befüllung der Fahrzeuge wurde Wasser aus dem Hochbehälter auf dem Hegenscheid entnommen. Außerdem unterstützten die Feuerwehr Iserlohn beim Aufbau einer Löschwasserversorgung über lange Wegstrecke. Hierbei kam ein Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Schlauch, der 2000 Meter Schlauchmaterial mitführt, zum Einsatz.
Gegen Mitternacht Uhr war der Waldbrand soweit unter Kontrolle, so dass die Einsatzkräfte reduziert werden konnten. Über Nacht blieben zwei Löschgruppen aus Iserlohn an der Brandstelle und führten Nachlöscharbeiten durch. Sie wurden am Morgen von der Feuerwehr Altena abgelöst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.