Feierlichkeiten 4. Juli
Marie-Curie-Gymnasium bei Unabhängigkeitsfeier

Dr. Peter Petrak, Schulleiter des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen, mit Fiona Evans, US-Generalkonsulin in Düsseldorf, die kürzlich erst die Schule besuchte
2Bilder
  • Dr. Peter Petrak, Schulleiter des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen, mit Fiona Evans, US-Generalkonsulin in Düsseldorf, die kürzlich erst die Schule besuchte
  • Foto: MCG Bönen
  • hochgeladen von Marie-Curie-Gymnasium Bönen

1776 erklärten sich die Vereinigten Staaten von Amerika unabhängig vom britischen Königreich. Grund genug für US-Generalkonsulin Fiona Evans 243 Jahre später zum traditionellem Grillen am Independence Day, dem Unabhängigkeitstag, einzuladen.

Unter den geladenen Gästen auf der Rennbahn Düsseldorf sind neben Wirtschaftsvertretern und Politikern wie Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, nordrhein-westfälischer Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Medien, und dem Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel auch Dr. Peter Petrak, Schulleiter des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen sowie Englischlehrer Karsten Brill.

Nach dem Singen der deutschen und US-amerikanischen Nationalhymnen und Reden der Politiker tauschen sich die eingeladenen Gäste untereinander aus. Schnell ist man sich einig, dass es im Englischunterricht notwendig sei, sowohl die Schattenseiten der USA als auch die positiven Aspekte transparent zu machen. „Durch Trump ist die Sicht der Schüler auf die USA natürlich kritischer geworden”, erklärt Englischlehrer Brill, der selbst in den USA lebte und bereits einige neue Projekte am MCG initiiert hat.

„Wichtig sind der persönliche Austausch und Kommunikation”, sagt Pädagoge Karsten Brill. Politik sei das eine, die Menschen das andere. Dank des Programms „Meet US” des Generalkonsulats in Düsseldorf kommen zum Beispiel regelmäßig junge amerikanische Studenten in den Unterricht und stellen sich den Fragen der Bönener Gymnasiasten und berichten über ihr Land aus der Sicht junger Menschen.

Darum gehe es im Englischunterricht am Marie-Curie-Gymnasium: ein differenziertes, fundiertes und kritisches, aber auch individuelles Amerikabild zu zeichnen, auf dessen Basis die Schüler sich selbst ein Bild machen. 2020 stehen in den USA wieder Präsidentschaftswahlen an, insofern wird es noch viel Gesprächsstoff in den nächsten Schuljahren geben.

Vor den Sommerferien macht sich jedoch noch eine Delegation aus zwölf Bönener Schülerinnen und Schüler auf nach Düsseldorf. Drei Englischoberstufenkurse haben bei einem Wettbewerb der US-Botschaft Berlin mitgemacht und werden für ihre Beiträge ausgezeichnet werden.

Dr. Peter Petrak, Schulleiter des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen, mit Fiona Evans, US-Generalkonsulin in Düsseldorf, die kürzlich erst die Schule besuchte
Generalkonsulin Fiona Evans begrüßt MCG-Englischlehrer Karsten Brill
Autor:

Marie-Curie-Gymnasium Bönen aus Kamen

Billy-Montigny-Platz 5, 59199 Bönen
+49 2383 969920
sekretariat@mcg-boenen.de
Webseite von Marie-Curie-Gymnasium Bönen
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen