Für mehr Barrierefreiheit: SPD-Kreistagsfraktion und Behindertenbeirat auf der Ökostation

Martina Eickhoff (l.), Ralf Sänger (2.v.l.), Angelika Chur (3.v.l.), Norbert Enters (r.) mit den Mitglieder des Behindertenbeirats Bergkamen. ^Foto: SPD
  • Martina Eickhoff (l.), Ralf Sänger (2.v.l.), Angelika Chur (3.v.l.), Norbert Enters (r.) mit den Mitglieder des Behindertenbeirats Bergkamen. ^Foto: SPD
  • hochgeladen von Carolin Plachetka

„Wie Barriere frei ist die eigentlich die Ökologiestation in Bergkamen-Heil?“ Diese Frage veranlasste den Vorsitzenden der Naturförderungsgesellschaft Kreis Unna e.V., Norbert Enters, gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, sich mit der „Task Force“ des Behindertenbeirats Bergkamen zu treffen. Anwesend war auch die Vorsitzende des Kreissozialausschusses, Angelika Chur. Ralf Sänger, Geschäftsführer des Umweltzentrums Westfalen vertrat das „Haus“.

Bergkamen. Klare Botschaft nach der Besichtigung des Hauses und Außengeländes: Es gibt noch viel zu tun, damit auch Behinderte und in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen das komplette Angebot des ehemaligen Bauernhofes an der Lippe erleben können. Die Vorsitzende des Behindertenbeirats Bergkamen, Martina Eickhoff hob besonders den fehlenden behindertengerechten Zugang zum Haupteingang des Gebäudes, die schlechte Parksituation für Behinderte unmittelbar vor dem Haus und Defizite bei den anderen Zugängen zu den Einrichtungen des Umweltzentrums hervor. Weiterer Schwerpunkt der Begehung war die fehlende Funktionalität der Behindertentoilette im Hauptgebäude. Auch sicherheitsrelevante Aspekte, die unmittelbar mit dem Gebäudekomplex in Verbindung stehen, sind ausführlich diskutiert worden.
Jetzt sollen die Ergebnisse der Begehung mit dem Pächter des Umweltzentrum Westfalen und politisch Verantwortlichen auf Ebene des Kreises und der Naturförderungsellschaft weiter diskutiert werden. Ziel ist es dabei auch kurzfristig Verbesserungen auf den Weg zu bringen.
Vereinbart wurde daher, die Liste der Empfehlungen und Hinweise mit den baufachlichen Stellen im Kreis Unna auf ihre Umsetzbarkeit zu überprüfen. In einem Folgetermin wird das Ergebnis der Untersuchungen mit dem Behindertenbeirat erneut besprochen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen