Wieder LKW-Unfall hinter AK Dortmund/Unna

Unna. Am Mittwochmorgen hat sich erneut ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 in Richtung Bremen  kurz hinter dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna ereignet. Nach ersten Erkenntnissen waren drei Lastwagen an dem Unfall beteiligt, ein Lkw-Fahrer musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Hier nun der Auszug aus dem Polizibericht: "Gegen 8.45 Uhr musste ein 28-Jähriger aus Lüdenscheid seinen Lkw auf dem rechten Fahrstreifen der A 1 in Richtung Bremen verkehrsbedingt stark abbremsen. Dies bemerkte ein hinter ihm fahrender 49-Jähriger aus Schwerte offenbar zu spät und fuhr mit seinem Sattelzug auf. Zuletzt prallte den ersten Angaben zufolge auch noch ein 40-jähriger Hagener mit seinem Lkw auf den des 49-Jährigen.Ein Rettungshubschrauber brachte den bei dem Unfall schwer verletzten Schwerter in ein Krankenhaus.

Keine Rettungsgasse gebildet - Gaffer

Die eingesetzten Beamten hatten auf der Autobahn nicht nur mit der Unfallaufnahme zu tun. Zusätzlich mussten sie das Fehlverhalten anderer Verkehrsteilnehmer sanktionieren. So erhielt eine Autofahrerin eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, weil sie keine Rettungsgasse gebildet hatte und so die Einsatzfahrzeuge behinderte. Drei weitere Fahrzeugführer müssen nun mit einem Bußgeld rechnen, weil sie sich als Gaffer "hervortaten" und die Unfallstelle filmten."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen