Kandierte Chilis

Zum Reinbeißen.
9Bilder

Dieses Rezept ist etwas aufwändig und geht eigentlich nur wenn man an gute frische Chilis, am besten verschiedene Sorten, kommt. Der anfallende Chilisirup lädt zum Experimentieren ein.

Kandierte Chilis

Ausrüstung:

1. Kochtopf ca. 3 Liter
2. Kochlöffel (Holz)
3. Bodum Kaffebereiter oder Ähnliches
4. Hitzefestes Sieb
5. Gefäß zum Aufbewahren des überschüssigen Sirups
6. Gitter zum Abtropfen z. B. aus dem Backofen
7. Backofen oder Dörrgerät
8. Einweghandschuhe

Zutaten:

9. Ca. 250 g frische Chilischoten
10. 1,2 kg Zucker
11. 1 Liter Wasser

Zubereitung:

Erster Tag

1. Vorbereitung der Chilis
Nur Makellose frische Chilis verwenden. Waschen entstielen und die Kerne so aus den Früchten puhlen das sie möglichst unversehrt bleiben und noch einmal unter fließendem Wasser ausspülen.
Bei dieser Arbeit unbedingt Einweghandschuhe tragen.

2. Ansetzen der Zuckerlösung

1 kg Zucker und 1 l Wasser in den Topf geben, gut verrühren und aufkochen. Sprudelnd kochen lassen, bis die Flüssigkeit eine leicht sirupartige Konsistenz bekommt (ca. 30 Minuten). Bei Glaskochfelder darauf achten das die Lösung nicht auf den Herd tropft.
Die Chilis in den Bodum geben und mit kochendheißem Sirup übergießen. Überschüssiger Sirup beiseite stellen. Er wird noch gebraucht

Die Chilis Bodum 24 Stunden ziehen lassen.

Zweiter Tag

Chilis abseihen, den Sirup in den Topf geben und Chilis wieder in den Bodum geben.

Den Sirup und mit dem vom Vortag und 50 g Zucker ca. 10 Min köcheln lassen und heiß über die Chilis geben. Den Rest wieder beiseite Stellen.

Dritter bis fünfter Tag

Die Prozedur vom zweiten Tag wiederholen, inklusive der täglichen Zugabe von weiteren 50 g Zucker. Mit jedem Tag wird der Sirup dickflüssiger - und schärfer.

Nach den fünften Tag für 2 Tage im Sirup ruhen lassen stehen lassen.

Siebter Tag - Das große Finale

1. Sirup mit Chilis sowie den Rest Sirup in den Topf leeren und kurz aufkochen lassen.

2. Die Chilis in einem Sieb abgießen den Sirup auffangen und in ein verschließbares Gefäß abfüllen. Den kann man dann weiterverarbeiten, zum Beispiel als Zuckerersatz für Muffins oder zur Herstellung von Marmelade oder Gelee.

3. Die Chilis auf dem Abtropfgitter gut (über Nacht)abtropfen lassen

4. Da die Chilis noch fürchterlich kleben gebe ich sie, bei 100-150 °C, für 10-15 Min. in den Backofen. Es hat sich aber auch sehr gut bewährt sie für mehrere Stunden im Dörrapparat zu trocknen.

5. Nun die Chilis unbedingt gut auskühlen lassen und dann in flache Behälter(z. B. Tuppa) geben.
Wer möchte kann sie noch einmal mit „etwas“ Sirup überziehen was sie vor dem Austrocknen bewahrt.

Noch ein wichtiger Hinweis:
Da ich viel Zeit und Geduld in diese Rezept gesteckt habe möchte ich euch bitten es nur für den privaten Gebrauch zu nutzen

Nun aber viel Spaß beim Nachbauen
@Siggi

Autor:

Siggi Becker aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen