Das SO Schwimmfest NRW in Essen war für die Lebenshilfe-Athleten ein Erfolg.
Gold, Silber und Bronze für Lebenshilfe-Schwimmer.

Die Lebenshilfe-Athleten und ihre Betreuer, von links: Jakob Dreesmann, Leiter der Lebenshilfe-Sportgruppe; Malte Vander, Betreuer; Nena Schiefer, Matthias Ressing, Oliver Wagener, Nicole Fangmann, Übungsleiterin; Peter Schulz, Daniel Hensch, Jens Langhoff.
3Bilder
  • Die Lebenshilfe-Athleten und ihre Betreuer, von links: Jakob Dreesmann, Leiter der Lebenshilfe-Sportgruppe; Malte Vander, Betreuer; Nena Schiefer, Matthias Ressing, Oliver Wagener, Nicole Fangmann, Übungsleiterin; Peter Schulz, Daniel Hensch, Jens Langhoff.
  • hochgeladen von Jürgen Steinbrücker

Kreis Mettmann. Grund zum Jubeln hatten die Athleten der Lebenshilfe-Sportgruppe beim Special Olympics Schwimmfest NRW in Essen. „Ich kann gar nicht in Worte fassen, was ich heute erlebt habe, unsere Athleten waren besonders fit und hoch motiviert“, freute sich Jakob Dreesmann, Leiter der Lebenshilfe-Sportabteilung im Kreis Mettmann.
Sechs Athleten waren angetreten, um für die Schwimmer das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, aber auch aus Freude am sportlichen Wettbewerb. Und wo es nicht für eine Medaille reichte, war das „Dabeisein“ schon Lohn genug.

Nena Schiefer aus Heiligenhaus, seit ca. einem Jahr in der Mannschaft, ist voller Freude über die Special Olympics Atmosphäre und ihre erste Goldmedaille über 50 m Freistil. Eine silberne Medaille erkämpft sie sich über 25 m Freistil. Die Eltern haben viele Stunden im Bad verbracht und sich ebenfalls über den Erfolg ihrer Tochter gefreut.

„Ich habe Dir doch gesagt, ich schwimme so schnell, damit ich eine Goldmedaille bekomme“, meinte Peter Schulz aus Wülfrath zu Jakob Dreesmann. Mit einem athletischen Start und voller Ehrgeiz lässt er seine Gegner hinter sich, schafft in 25 m Freistil Gold und zusätzlich Silber in 50 m Freistil. Auch Mathias Ressing aus Velbert ist hoch motiviert, erringt in 25 m Freistil eine Goldmedaille. Erfolgreich war dann auch die Staffel über 50 m Freistil der Männer, in der sich Daniel Hensch (Velbert), Jens Langhoff (Velbert), Mathias Ressing (Velbert) und Oliver Wagener (Wülfrath) Bronze erkämpften.

Voll des Lobes ist Dreesmann über die lizensierte Übungsleiterin der Schwimmer, Nicole Fangmann aus Heiligenhaus. „Ihr Training ist intensiv, kontinuierlich und auf den jeweiligen Athleten abgestimmt, sie hat das Herz auf dem rechten Fleck, eine bezaubernde Wertschätzung gegenüber unseren Athleten und beherrscht die individuelle Förderung.“ Wenn es für den einzelnen mal nicht so gut laufe, weiß sie ihn oder sie wieder aufzurichten und neu zu motivieren.

Angefeuert wurden die Schwimm-Athleten auch von Lebenshilfe-Vorstandsmitglied Elke Klingbeil, die ihnen auch zu den großartigen Erfolgen gratulierte, sowie vom Betreuer Malte Vander.

Medaillenübersicht:

Daniel Hensch: Staffel 50 m Freistil, Bronze; 50 m Brust 4.Platz, 50 m Freistil 5. Platz.
Jens Langhoff: Staffel 50 m Freistil, Bronze; 50 m Brust und 50 m Freistil jeweils 5. Platz.
Mathias Ressing: 25 m Freistil, Gold, Staffel 50 m Freistil, Bronze; 50 m Brust 5. Platz.
Nena Schiefer: 50 m Freistil, Gold, 25 m Freistil, Silber.
Peter Schulz: 25 m Freistil, Gold, 50 m Freistil, Silber.
Oliver Wagener: Staffel 50 m Freistil, Bronze; 25 m Freistil und 50 m Freistil je 6. Platz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen