Langenfeld: 22-jähriger nach eigenen Aussagen brutal zusammengeschlagen und bestohlen worden

Polizei NRW
Innenministerium NRW

Foto:
Jochen Tack
Wo: Langforter Straße, Langforter Str., 40764 Langenfeld (Rheinland) auf Karte anzeigen

Nach den Schilderungen in der verspäteten Anzeige eines 22-jährigen Langenfelders, wurde dieser am nächtlichen Samstagmorgen, 13. Oktober, gegen 3 Uhr, auf der Langforter Straße in Langenfeld, Opfer eines Raubüberfalls.

Deutlich alkoholisiert 

Zur angegebenen Zeit war der 22-Jährige nach eigenen Angaben, deutlich alkoholisiert nach vorangegangenen Feierlichkeiten, zu Fuß auf dem Heimweg. Dabei schob er sein mitgeführtes silbernes Fahrrad der Marke Pegaus, Typ Cityfahrrad. Ungefähr in Höhe des Langenfelder Freibads an der Langforter Straße sei ihm dann eine Gruppe von drei unbekannten Männern entgegengekommen.

Schlag gegen den Kopf

Von diesen wäre er dann wohl plötzlich angegriffen worden, denn er habe plötzlich und vollkommen unerwartet einen Schlag gegen den Kopf bekommen, der ihn bewusstlos zu Boden schickte.

Fahrrad, Handy, Geldbörse u.a. entwendet

Fahrrad, ein Handy, eine schwarze Geldbörse aus Leder mit Papieren und Bargeld sowie diverse Schlüssel des nur leicht verletzten Mannes verschwunden.Als er dann erst nach längerer Zeit wieder zu sich kam, waren das Fahrrad, ein Handy, eine schwarze Geldbörse aus Leder mit Papieren und Bargeld sowie diverse Schlüssel des nur leicht verletzten Mannes verschwunden. Der Langenfelder begab sich zunächst eigenständig und zu Fuß nach Hause, wurde dann gegen 05.50 Uhr von Angehörigen zur örtlichen Polizei gebracht, um die Straftat dort persönlich anzuzeigen. Dabei konnte er die drei männlichen Täter aber leider nicht genauer beschreiben. In Folge dessen und wegen des großen Zeitverzugs seit der Tatbegehung, verliefen Fahndungsmaßnahmen der Polizei erwartungsgemäß ohne Erfolg. Die erbeuteten Gegenstände und selbst das Fahrrad des Überfallenen blieben verschwunden.

Noch keine konkreten Hinweise

Bisher liegen der Langenfelder Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der unbekannten Räuber vor. Maßnahmen zur Spurensuch am Tatort wurden durchgeführt, weitere polizeiliche Ermittlungen veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet.
Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon
02173 / 288-6310, jederzeit entgegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen