"Waffenschein" statt Führerschein?

Foto: Polizei

Dieser Senior hätte für sein Fahrzeug wohl eher einen "Waffenschein" als einen Führerschein benötigt. Denn er benutzte sein Vehikel äußerst aggressiv.
Die Polizei berichtet in ihrer Pressemeldung.

Ein 80-jähriger Mann aus Schmallenberg befuhr Samstagnachmittag nach dem Besuch einer Veranstaltung mit seinem Mercedes einen Parkplatz an der Wocklumer Allee in Balve.
Diesen befuhr er nach Zeugenangaben jedoch entgegen der Einbahnstraße. Als ein Parkplatzwärter dem Mann eine Pylone in den Weg stellte und ihn bat, die dafür vorgesehene Ausfahrt zu nutzen, fuhr der 80-Jährige über die Pylone und dem 18-jährigen Wärter aus Erkrath gegen die Beine.
Anschließend fuhr er zügig rückwärts. Eine 15-jährige Wärterin aus Erkrath konnte sich nur mit einem Sprung zur Seite vor dem herannahenden PKW retten.
Als man nun die Polizei verständigte, versuchte der Mann Richtung Ausfahrt zu flüchten. Ihm wurde bis zum Eintreffen der Polizisten der Weg versperrt. Auch gegenüber den Polizisten zeigte sich der Schmallenberger uneinsichtig. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.
Der 18-jährige Helfer wurde leicht verletzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen