Kerzenkonzert zum 1. Jahrestag von "Licht bei der Nacht"
"Das war unsere Ära"

Anlässlich des 1. Jahrestages von "Licht bei Nacht" laden Alberto Dominguez, Frank Heinrich, Peter Noruschat, Wilfried Scholten, Frank Liebert und Werner Gröll (v.l.) erneut zum Kerzenkonzert auf Schacht IV ein. Foto: Anastasia Borstnik
  • Anlässlich des 1. Jahrestages von "Licht bei Nacht" laden Alberto Dominguez, Frank Heinrich, Peter Noruschat, Wilfried Scholten, Frank Liebert und Werner Gröll (v.l.) erneut zum Kerzenkonzert auf Schacht IV ein. Foto: Anastasia Borstnik
  • hochgeladen von Lokalkompass Moers

Genau vor einem Jahr, am 21. Dezember 2018, nahmen viele Bergleute Abschied: Nicht nur von einer Arbeit, die sie tagtäglich ausübten, sondern auch von Menschen, die ihnen mehr als Arbeitskollegen, mehr als Freunde waren. Eine 200-jährige Bergbau-Ära ging zu Ende. Nun, ein Jahr später und genau am ersten Jahrestag, soll bei der Veranstaltung "Licht bei der Nacht", einem Kerzenkonzert auf Schacht IV in Moers, erneut zurückgeblickt werden.

"Der 21. Dezember 2018 war ein sehr bewegender und emotionaler Abend, als wir Abschied vom Bergbau nahmen", erinnert sich Schatzmeister Frank Heinrich. "Das Licht ist an diesem Tag unter Tage erloschen, aber wir haben es über Tage wieder angezündet. Nun blicken wir noch einmal zurück."

Kerzenkonzert am 21. Dezember

Gemeint ist das Kerzenkonzert, welches vom Verein 100 Jahre Kolonie Meerbeck und des Graftschafter Museums- und Geschichtsvereins in Moers ausgerichtet, in der Fördermaschinenhalle des Industriedenkmals Rheinpreußen Schacht IV, Zechenstraße 50, stattfand.
Und auch in diesem Jahr soll sich daran nicht viel ändern. Ebenfalls am 21. Dezember sind alle herzlich auf Schacht IV eingeladen.

"Das Steigerlied"

Um 19 Uhr werden rund 40 Bergleute des Knappenchors Rheinland e.V. bei Kerzenschein ein stimmungsvolles Konzert mit Bergmanns- und Weihnachtsliedern geben. Dann erklingen Lieder wie "Zu Ehren der Heiligen Barbara", "Ich trag das Kleid des Knappen" und "Kohle, schwarze Kohle graben wir". Und nicht zu vergessen das Lied, das den Bergbau in der Region prägte: "Das Steigerlied".

Dokumentarfilm "Was wird bleiben?"

Interessierte können bereits ab 18 Uhr kommen und sich die Gerätschaften in der Fördermaschinenhalle genauer anschauen. Nach dem Konzert wird im Vorführraum der Dokumentarfilm "Was wird bleiben?" von Frederik Göke gezeigt. In dem rund 40-minütigen Film kommen drei Bergleute aus der Region, und zwar Johann Bongers, Jörg Filgers und Helmut Ey sowie die Angestellte Monika Klömpken zu Wort, deren Erinnerung zum Teil noch die Zeit während des Zweiten Weltkriegs einschließt.

Ehemalige Bergleute informieren

Und wer dann noch Fragen hat, kann sich direkt an die ehemaligen Bergleute des Grafschafter Museum- und Geschichtsvereins, die sich um das Industriedenkmal Schacht IV kümmern, wenden. "Diese Veranstaltung gehört einfach wiederholt", findet Frank Liebert, Vorsitzender des Vereins 100 Jahre Kolonie Meerbeck.

Vom Repräsentanten zum Traditionsbewahrer

Auch Peter Noruschat, 1. Vorsitzender des Knappenchors, der selbst viele Jahre im Bergbau tätig war, betont: "Der Knappenchor ist dankbar, an diesem Konzert teilnehmen zu dürfen. Er war einst Repräsentant des Bergbaus, nun ist er ein Traditionsbewahrer. Und froh, die lebende Erinnerung an den Bergbau so lange wie möglich aufrecht erhalten zu dürfen."

Eintritt frei

Der Eintritt ist frei, bitte warm anziehen, da die Fördermaschinenhalle nicht beheizt wird. Finanziell unterstützt wird die Veranstaltung vom Stadtteilbeirat Meerbeck/Hochstraß. Film Der Dokumentarfilm "Was wird bleiben?" von Frederik Göke kann am Abend als DVD für 9,95 Euro gekauft werden. Den Trailer dazu gibt es unter https://www.youtube.com/watch?v=pkDyhnHopVo.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.