"Haus und Grund" erhält Unterstützung der FBG-Fraktion zur Kosteneinsparung bei der Dichtheitsprüfung

-FBG-Fraktion unterstützt machbare Kosteneinsparungsvorschläge von "Haus und Grund" für Hausbesitzer bei der Dichtheitsprüfung
-"Haus und Grund" lobt gute sowie offene Gesprächsatmosphäre und kündigt Intensivierung der Zusammenarbeit an
-Tipp: Gemeinschaften bilden und/oder sich den örtlichen Siedlergemeinschaften anschließen - Satzungslegung abwarten

Anlässlich der von der sbm/Stadt Moers voraussichtlich im Herbst zu erstellenden/erlassenden notwendigen Satzung zur gesetzlich vorgeschriebenen Dichtheitsprüfung (Stichtag 31.12.2015), nahmen Vertreter von "Haus und Grund (HuG)" mit der Fraktion der Freien Bürger-Gemeinschaft Moers (FBG) Kontakt auf.

In dem Gespräch mit Herrn Markus Kruse von "HuG" im FBG Fraktionsbüro wurde deutlich, dass die sbm schon jetzt beabsichtigen (und ohne Beschluss dies Unternehmen auch bereits mitteilen) eine doppelte Prüfung durchzuführen:

Optisch per "Kamerabefahrung" und zusätzlich eine sog. Druckprüfung. Kosten einer Prüfung mit Kamerafahrt ca. 300-400,- Euro und beide Prüfungen zusammen 500-800,- Euro für 10m.
Dies ist jedoch nicht notwendig wie eine Studie der Universität Karlsruhe schlüssig darlegt. Weiterhin verlangen andere Kommunen wie Duisburg, Köln, Lünen, Mönchengladbach u.v.a. lediglich auch nur eine Kamerafahrt um den Bestimmungen zu genügen.
Unberücksichtigt dabei bleiben die Kosten für eine evtl. notwendige Sanierung des Hausanschlusskanals die erfahrungsgemäß in die Tausende gehen können.

Um jedoch die Kosten für die Hausbesitzer für die Dichtheitsprüfung generell und von Beginn an auf das niedrigste Niveau zu reduzieren, wird sich die FBG-Fraktion dafür einsetzen, die nachvollziehbaren und machbaren Kosteneinsparungsvorschläge von "HuG", also nur eine Kamerafahrt, bei der Dichtheitsprüfung umzusetzen.
Außerdem ist zur Kosteneinsparung zu empfehlen, Gemeinschaften zu bilden und/oder sich den örtlichen Siedlergemeinschaften anzuschließen (die intensiv mit "HuG" zusammenarbeiten) um ggf. durch Sammelbeauftragung und resultierende Rabatte die Kosten weiter zu senken.
Allerdings ist es auch ratsam bis zur Satzungslegung zu warten, um evtl. Angebote von zugelassenen Unternehmen zu erhalten, die im Auftrag der sbm die Kanäle der Stadt gebietsweise gleichzeitig untersuchen und prüfen.

Claus Peter Küster
Vors. FBG-Fraktion

Autor:

Claus Peter Küster aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.