Nelkensamstagzug von Duisburg-Hochheide nach Moers
Polizei nimmt zwölf Personen in Gewahrsam

62Bilder

Trotz widriger Bedingungen konnte der Nelkensamstagszug des Kulturausschusses Grafschafter Karneval wie geplant stattfinden. Bei frischen Temperaturen zogen 66 Gruppen, darunter Mottowagen sowie Fuß- und Musikgruppen, über fünf Kilometer von Duisburg-Hochheide nach Moers. Zehntausende säumten die Straßen. 

Der Zug ging allerdings nicht ohne Zwischenfälle ab. Die Polizei nahm zwölf Personen in Gewahrsam, 23 Mal wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Ferner wurden Strafanzeigen wegen Körperverletzungsdelikten (9), Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte (2), Beleidigungen (2), Sachbeschädigung (2), Diebstahl (1), Sexueller Belästigung (1) und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz (2) gefertigt.
Nach Polizeiangaben bedrägten vier Unbekannte gegen 16.10 Uhr eine 28-jährige Duisburgerin an der Unterwallstraße/Ecke Neumarkt. Einer von ihnen berührte die Duisburgerin unsittlich, woraufhin sich die Frau gegen die Männer zur Wehr setzte und dem Grabscher mit der Faust ins Gesicht schlug. Daraufhin ergriffen die vier die Flucht.
Beschreibung zweier Männer: etwa 20 bis 30 Jahre alt, 170 bis 180 cm groß, dunkle kurze Haare, Dreitagebart, südländisches Aussehen.
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 02841/1710.
Der Nelkensamstagszug in Rheinberg-Millingen verlief ruhig und ohne besondere Vorkommnisse.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen