Mehrere Tausend Euro Schaden
Polizei stoppt betrunkene Monheimerin

Symbolbild: Kreispolizei Mettmann
  • Symbolbild: Kreispolizei Mettmann
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Am Montag, 17. Februar, hat die Polizei in Monheim-Baumberg dank der Hilfe aufmerksamer Zeugen eine betrunkene Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen, die kurz zuvor gleich zwei Unfälle verursacht hatte. Dabei entstanden Sachschäden in einer Gesamthöhe von rund 6.000 Euro.

Gegen 20.40 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie eine Frau zu einem Parkplatz an der Linzer Straße torkelte. Als sie feststellte, dass sich die Frau in einen schwarzen Peugeot setzte und losfuhr, alarmierte die Zeugin umgehend die Polizei. Gleichzeitig fuhr die Zeugin der Frau in ihrem eigenen Auto hinterher, umso der Polizei fortlaufend den Standort der betrunkenen Autofahrerin durchzugeben, die nun in Schlangenlinien durch Baumberg fuhr. "Weit" kam die Frau jedoch nicht, denn an der Kreuzung Berghausener Straße / Wiener-Neustädter-Straße verlor die Frau die Kontrolle über ihren Wagen und krachte gegen den Außenspiegel eines am Fahrbahnrand stehenden Ford Fiestas.

Gegen Laternenmast geprallt

Die Frau setzte ihre Fahrt jedoch - von diesem Unfall scheinbar unbeirrt - fort.Erst als sie auf Höhe der Bushaltestelle "Siedlerstraße" an der Wiener-Neustädter-Straße gegen einen Laternenmast prallte, konnte sie ihre Fahrt nicht mehr fortsetzen, weil hierbei ihr Peugeot erheblich beschädigt wurde. Ein weiterer Zeuge, der diesen Unfall mitbekam, eilte sofort zu der Frau und hinderte sie daran, erneut weiterzufahren.

Halbe Flasche Wodka getrunken

Kurz darauf traf auch die Polizei an der Unfallstelle ein. Die Beamten stellten fest, dass es sich bei der Peugeot-Fahrerin um eine 55-jährige Monheimerin handelte. Sie stand tatsächlich unter erheblichem Alkoholeinfluss. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Die Frau gab an, im Laufe des Abends eine halbe Flasche Wodka getrunken zu haben und gerade auf dem Weg zur Arbeit gewesen zu sein.

Strafverfahren

Da die Frau bei dem Unfall leicht verletzt wurde, musste sie anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Hier wurden ihr auch zur Beweissicherung Blutproben entnommen. Die Polizeibeamten stellten den Führerschein der Frau sicher. Zudem erwarten die Frau nun Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer und einer Verkehrsunfallflucht. Insgesamt entstand bei den Unfällen ein Sachschaden in Höhe von knapp 6.000 Euro. Ihr Peugeot war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen