Feuerwehr befreite Achtjährigen aus einem Rolltor

Am Nachmittag des 1. November wurde die Monheimer Feuerwehr zu einem Einsatz in einer Tiefgarage in der Lichtenberger Straße gerufen. In einem Rolltor hing ein achtjähriger Junge in etwa zwei Metern Höhe.

Er geriet aus ungeklärter Ursache mit dem Arm in die Aufwicklung des Tors. Der Junge konnte durch die Feuerwehr sehr schnell befreit werden und wurde nach notärztlicher Untersuchung und Versorgung in ein Krankenhaus transportiert. Einsatzleiter Torsten Schlender zeigte sich erleichtert: „Das Rolltor stoppte vermutlich gerade noch rechtzeitig, so dass nur der Unterarm eingeklemmt wurde“. Rolltore stellen für Kinder eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar. Sie können die Risiken oft nicht abschätzen und sind fasziniert von den sich scheinbar von Geisterhand bewegenden Toren. Ein veralteter Antrieb kann ein Kind einklemmen, das sich unter einem sich schließenden Garagentor hindurchbewegt, um etwa noch schnell einen Ball aus der Garage zu holen.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.